Ideen & Geheimtipps für Events & Meetings in Frankreich

Inspiration · Eventmarketing, MICE · Katharina Falkowski · 09.05.2012 · Kommentieren

Wenn wir an Event- & Incentive-Destinationen in Frankreich denken, fällt uns als Erstes wahrscheinlich Paris oder die Cote d'Azur ein. Aber Frankreich ist groß und vielseitig und hat noch viele überraschende und unbekannte Ziele für Meetings & Incentives im Angebot. Man muss sie nur finden. Aber wo? Neuerdings im neuen MICE Newsroom von Frankreich! Dort findet ihr Informationen, Inspirationen und Termine im Überblick. Ein sinnvolles Angebot speziell für deutsche Eventplaner und Eventagenturen.

Neben einem Überblick der Destinationen in Frankreich bietet euch der französische MICE Newsroom Anregungen in Form konkreter Best Cases und nicht zuletzt konkrete Ansprechpartner, die euch im Einzelfall gerne weiterhelfen.

» Zum französischen MICE Newsroom

Tipps von Jérôme Poulalier für Events in Frankreich

Der zentrale Ansprechpartner ist Jérôme Poulalier, Leiter France Meeting and Convention Board. Er ist gebürtiger Franzose und beschäftigt sich seit 5 Jahren mit dem französischen Angebot für Events, Meetings und Incentives. Wenn sich einer in Frankreich auskennt, dann er - also genau der Richtige, um ihn über Frankreich als MICE Destination auszufragen. :)

1. Bei Frankreich fällt einem als Erstes vielleicht Paris oder Nizza als Destination ein. Aber was sind die noch unentdeckten Geheimtipps für Events in Frankreich?

Jérôme Poulalier: Paris und die Côte d´Azur gehören zu den beliebtesten Destinationen, allerdings hat sich in den letzten 10 Jahren unglaublich viel in den anderen Destinationen und in der Provinz geändert. Nicht nur die Infrastruktur für die Branche wurde ausgebaut und die Kapazitäten erhöht, sondern auch die Erreichbarkeit hat sich im Vergleich zur Vergangenheit deutlich verbessert. Städte wie Lille, Toulouse, Straßburg bieten spannende Alternativen zu den Klassikern wie Paris, Nizza oder Cannes. Insbesondere diese Städte bieten ganz unterschiedliche Charaktere und aufgrund ihres reichen Kulturerbes tolle Kulissen für Veranstaltungen.

2. Gibt es neue, besondere Locations oder für die MICE Branche interessante Projekte in Frankreich?

J. P.: Marseille ist der Newcomer und wird im Jahr 2013 Kulturhauptstadt Europas sein. In diesem Rahmen wurde ein ehrgeiziges Projekt für die Verbesserung der kulturellen Einrichtungen auf die Beine gestellt, sprich neue Locations, Renovierung der Kongresszentren und Weiteraufbau der Hotelkapazitäten in der 4 oder 5-Sterne Kategorie.

Auch die Stadt Lyon investiert kräftig. Im Jahr 2013 soll dort ein spektakuläres vom Stararchitekturbüro Coop Himmelblau entworfenes Museum entstehen (BMW Welt München, Mini Pavillon, etc.). Auf jeden Fall bietet das eine spannende Kulisse für Automobilevents.

Aber Frankreich ist auch ein typisches Incentive-Land und gerade jetzt, wo das Thema "dezent und zurückhaltend" in aller Munde ist, kann Frankreich authentische und trotzdem reizvolle Programme nach dem Motto "Land & Leute" anbieten. Ein authentisches Programm auf den Spuren der korsischen oder baskischen Kulturen kann ohne großen Geldaufwand bei jedem Incentive Teilnehmer einen großen Effekt erzielen und in Erinnerung bleiben.

3. Green Events sind in Deutschland aktuell ein sehr wichtiges Thema. Wie ist das Angebot in Frankreich für Green Events?

J. P.: Frankreich hat in den letzten 10 Jahren ein starkes Bewusstsein für Nachhaltigkeit entwickelt und dieses Engagement wird von den französischen Akteuren der Branche unterstützt. Der Zusammenschluss französischer Kongresszentren "France Congrès" hat sich beispielsweise bei seinen Partnern in Bezug auf dieses Thema sehr stark eingesetzt und bei fast allen wichtigen Destinationen gibt es spezielle Programme, die es ermöglichen, auf einfache Weise ein Green Event ohne zusätzlichen Aufwand zu gestalten.

4. Wo kann man Dich als nächstes treffen und persönlich zwecks Events in Frankreich ansprechen?

J. P.: Ich bin jeder Zeit in Frankfurt erreichbar und biete eine kostenlose Unterstützung bei der Recherche der geeigneten Destination, Infrastruktur oder der infrage kommenden Suppliers an.

Gleichzeitig freue ich mich über ein Treffen auf der IMEX (Stand 200). Frankreich wird mit mehr als 90 Ausstellern vertreten sein. Das ist eine tolle Gelegenheit, um sich auf den neuesten Stand bezüglich MICE-Möglichkeiten in Frankreich zu bringen.

Darüber hinaus laden wir dieses Jahr zur Präsentation der Region Rhône-Alpes (Hauptstadt Lyon) während der Roadshow am 19. Juni in Frankfurt, am 20. Juni in München und am 21. Juni in Berlin ein. Mehr Infos über unsere Veranstaltungen und unsere allgemeinen Aktivitäten findet man in unserem MICE Newsroom: www.mice-in-france.de

» Kontakt zu Jérôme Poulalier & mehr über die französischen MICE Destinationen

Ähnliche Artikel wie dieser

Schreibe hier deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>