Beiträge mit Schlagwort „Ausbildung“ Seite 1 von 1

Was es heute bedeutet und braucht, um Eventmanager zu werden: eine gute Ausbildung und Praxiserfahrung

Betrieb & Mitarbeiter · Gastartikel · 04.11.2014 · 6 Kommentare

Gastbeitrag von Göran Göhring, STAGG & FRIENDS, in Zusammenarbeit mit dem Studieninstitut für Kommunikation

Mercedes-Event-Stagg-FriendsDer Eventmarkt hat sich stark verändert und er ist weiter in Bewegung. Die Anforderungen an euch, den Nachwuchs steigen – egal ob ihr in einer Kommunikationsagentur für Live-Kommunikation oder in einer MICE Agentur, die vornehmlich Eventorganisation anbietet, bereits arbeitet oder den Berufseinstieg erst noch starten wollt. Für euch gilt (leider): Einfach so in den Job rein zu rutschen, wie es noch in den 90ern und Anfang der 2000er Jahre möglich war, klappt heute nahezu nicht mehr.
» hier weiterlesen

Nachwuchs in der Eventbranche - Ausbildung, Chancen & Einstellung. Eindrücke des Qualitätskongresses 2010

Betrieb & Mitarbeiter, Eventmarketing, Veranstaltungen & Messen · Katharina Falkowski · 26.11.2010 · Kommentieren

Letzte Woche fand der Qualitätskongress in Oberhausen statt. Eine Konferenz, die speziell auf den Nachwuchs der Eventbranche ausgerichtet ist. Angehenden Veranstaltungskaufleuten sowie Veranstaltungstechnikern werden Einblicke in reale Anforderungen und den Berufsalltag gegeben. Aber wie ist er so, der Event-Nachwuchs? Bereit für die Berufswelt?

An namhaften und qualifizierten Referenten, die praktisches Wissen sympathisch und kompetent weitergaben, mangelte es beim Qualitätskongress wirklich nicht! Das war schon ein toller Mehrwert für die Schüler! Aber um die Referenten ging es bei der Veranstaltung eigentlich nicht. Es ist der Nachwuchs, der im Mittelpunkt stand und in erster Linie gefördert werden sollte. Daher steht in diesem zweiten Artikel zum Qualitätskongress 2010 auch der Event-Nachwuchs ganz im Mittelpunkt: Wie steht es um den Nachwuchs? Ist er gut ausgebildet und auf die realen Herausforderungen des Berufs vorbereitet? Wie sehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt aus? Wie sehen das die Ausbilder, Veranstalter und Referenten und wie sehen das die Schüler selbst?

» hier weiterlesen

Stell Dir vor es ist ein Marketing-Event und keiner weiss es! Wie sinn- & ziellos ist die Live-Kommunikation?

Inspiration · Eventmarketing · Katharina Falkowski · 24.11.2010 · 10 Kommentare

So langsam geht es dem Ende des Jahres zu und 2010 wurde viel diskutiert, wie es denn um die Eventbranche, um die Live-Kommunikation steht. Social-Media, die Wirtschaftskrise und der Fachkräftemangel waren unter anderem auch für die Eventbranche die großen Themen. Aber auch die schlechten Honorare und fehlenden Etats haben nicht an Brisanz verloren.

Was hat sich im Event-Marketing getan, hat sich überhaupt etwas getan? Wo hakt es wieder oder immer noch und gibt es vielleicht auch etwas Positives zu berichten? Bei einem Kaffee mit Mark Jänsch von schatkaplusjänsch haben wir erfahren, wie es ein mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung beschlagener Eventler sieht.

Katharina Falkowski: 2010 war das Social-Media-Jahr. So langsam ist Social-Media auch im Event-Marketing angekommen, aber sehr zaghaft. Warum tut sich die Eventbranche so schwer?

Mark Jänsch: Ich denke, man muss hier zwei Ebenen betrachten. Social Media hinsichtlich der Agenturen selber und Social Media hinsichtlich der Events. Beiden gleich ist etwas für die Branche neues: vielseitiges Feedback. Das ist vielen Kollegen neu: massenhaftes öffentliches Feedback. Zu einem Feedback des Kunden kommt nun neu ein freies Feedback der Teilnehmer und Zielgruppe hinzu und dann auch noch das Feedback der Kollegen aus der Branche. Das ist etwas anderes, als Feedback-Bögen der Vergangenheit. Nun kommt einiges zu Tage und damit muss man erst mal klar kommen. Aber die Eventbranche ist experimentell geworden, das muss man ihr zu Gute halten. Das ist wirklich positiv!

» hier weiterlesen

Praxisnahe Weiterbildung für den Event-Nachwuchs: Fotos & Nachbericht zum Qualitätskongress 2010

Eventmarketing, Veranstaltungen & Messen · Katharina Falkowski · 19.11.2010 · Kommentieren

Gestern, am 18.11.2010, fand der siebte Qualitätskongress in Oberhausen statt. Knapp 250 Auszubildende, angehende Eventler sowie Veranstaltungstechniker nahmen ihre Chance wahr von langjährig erfahrenen Praktikern zu lernen und sich mit dem Thema "Qualität als Wirtschaftsfaktor" auseinanderzusetzen.

Das nun schon seit sieben Jahren recht erfolgreiche und bei den Berufsschulen sowie ausbildenden Unternehmen gern gesehene Konzept, ist auch dieses Jahr wieder aufgegangen. Insgesamt acht Referenten erzählten aus ihrem Wissens- und Erfahrungsschatz und gaben den jungen Eventlern und Technikern praktisches Wissen, aber auch das Bewusstsein für Qualität und Verantwortung in ihrem Beruf mit auf den Weg. Zusammen mit mindestens drei besuchten Workshops, gab es dann auch gleich ein Zertifikat für jeden Teilnehmer.

» hier weiterlesen

EventWerker Treffen im Bootshaus Ruhr Atoll: Podiumsdiskussion zu Sicherheit bei Veranstaltungen!

Eventmanagement, Veranstaltungen & Messen · Katharina Falkowski · 27.09.2010 · Kommentieren

Leider musste erst eine Katastrophe passieren, bevor Veranstalter von Events aufwachen und auf die Thematik Sicherheit bei Veranstaltungen aufmerksam werden - hört man aktuell viele in der Eventbranche sagen. Egal welcher Meinung man bezüglicher dieser Aussage ist, eines lässt sich eindeutig feststellen: über den aktuellen Stand, den Weiterbildungsbedarf und das Bewusstsein für Sicherheit bei Events ist lange nicht mehr so viel gesprochen worden, wenn überhaupt. Ein guter Zeitpunkt um das Thema aktiv anzugehen und das Bewusststein dafür zu sensibilisieren!

Das dachten sich auch die EventWerker Metropole Ruhr und haben zusammen mit Wolf Rübner beim letzten EventWerker Treffen am 21.9.2010 im Bootshaus Ruhr-Atoll eine Podiumsdiskussion zu diesem wichtigen Thema angeregt. Im Gespräch waren Wolfgang Kirschniok, Technischer Leiter der KöPi-Arena, Sven Mölleken, Geschäftsführer Four Visions Veranstaltungstechnik, Ulrich Thiemann, Daidalos - Event & Medien und Bela Königes, Meister für Veranstaltungstechnik. Moderiert wurde die Runde von Wolf Rübner.

Hier eine Zusammenfassung der angesprochenen Themen bei der Podiumsdiskussion "Sicherheit bei Veranstaltungen":

» hier weiterlesen

Hier sind die Kreativen der Live-Kommunikation - treibhaus 0.8 geht auf Odyspree!

Betrieb & Mitarbeiter, Eventmarketing · Katharina Falkowski · 02.07.2010 · 2 Kommentare

Wer beruflich in die Live-Kommunikation möchte bzw. als Agentur nach frischen Event-Konzeptionern sucht, dem sollte treibhaus 0.8 ein Begriff sein! Eine tolle 2008 gegründete Initiative um die Zukunft der Live-Kommunikation mit jungen, guten & kreativen Eventlern sicherzustellen!

treibhaus 0.8 ist die bundesweit erste Nachwuchsschmiede für Event-Konzeptioner in Kreativagenturen der Live-Kommunikation.

» hier weiterlesen

Was macht der Nachwuchs der Live-Kommunikation eigentlich so?

Betrieb & Mitarbeiter, Eventmarketing, Veranstaltungen & Messen · Katharina Falkowski · 22.03.2010 · Kommentieren

Junge Nachwuchs-Eventler organisieren ein Fachmeeting für Live-Kommunikation! Mit namhaften Referenten wie u.a. Stephan Schäfer-Mehdi von VOK DAMS, Wolf Rübner und Georg W. Broich setzen angehende Veranstaltungskaufleute ein Event zur eigenen Weiterbildung und Nachwuchsförderung um – die Event High School!


Mehr als 350 Azubis, Studenten und Schüler besuchten am 18. und 19. März die Event High School in der BayArena in Leverkusen. Die Event High School (EHS) - organisiert von angehenden Veranstaltungskaufleuten der W.A.R. - sollte dem Nachwuchs als Fachmeeting gezielt Einblicke in die berufliche Realität und die Möglichkeit von langjährig erfahrenen Eventlern zu lernen geben. Im Angebot waren mehrere parallel laufende Vorträge, Workshops und Aktivitäten. Natürlich durfte eine Party am ersten Abend nicht fehlen, was die Teilnehmerzahl am zweiten Veranstaltungstag dann doch ein wenig dezimierte!

Ähnlich vielseitig wie die Arbeit in der Live-Kommunikation waren auch die Themen und Referenten, die an den zwei Tagen zu sehen und zu hören waren. Von Projektmanagement und dem Eventler als „Markenversteher“, über Medientraining und emotionalem Verkauf im Catering, bis zu Social Media und der künstlerischen Herangehensweise an ein Event. Themen und Vorträge, die meiner Meinung auch für erfahrene Eventler sehr interessant sind. Schon alleine um zu hören, was die Eventbranche so über sich selbst erzählt und dem Nachwuchs mit auf den Weg gibt. Es war viel – auch nicht immer angenehme - Realität darunter: der zunehmende Zeitdruck sowie steigende Anforderungen und die ganzheitliche Ausrichtung auf das Image des Kunden, dessen Ziele und auch die Kompromissfindung zwischen Kundenwünschen und Fachwissen. Natürlich wurde darüber hinaus auch sehr viel Begeisterung für die Branche rübergebracht, und viele Ratschläge und nützliche Erfahrungen weitergegeben. Solche Praxiserfahrungen und der Kontakt zu Branchengrößen ist eine sehr gute Idee gewesen und auch gut gelungen in meinen Augen! Nicht selten wird vom Nachwuchs viel erwartet, aber man muss auch etwas geben! Und das haben die Referenten auf der EHS sehr schön gemacht!

Aber wie ist er denn nun – der Nachwuchs? Das Interesse an der Eventbranche ist schon mal defitinitiv groß! Bei der Vielzahl der Besucher
» hier weiterlesen