INA-Award & INA-Forum – und der BEA-Award 2011

Das nächste Event-Jahr wird wieder einmal von zwei Preisen im Rahmen der Best of Events eröffnet: dem INA- und BEA-Award. Der INA-Award wird als Nachwuchspreis vom IST- Studieninstitut für Kommunikation veranstaltet und vergeben, der BEA geht auf Peter Blach und den BlachReport zurück. Was es genau mit den Preisen auf sich hat und was euch im Januar 2011 erwartet, gibt es hier im Überblick.

Der INA-Award wird bereits seit 2006 an junge und kreative Talente aus der Eventbranche verliehen.

Nach einem vorgegebenen Briefing soll ein einmaliges, individuelles und umsetzbares Eventkonzept entworfen werden. Die Ergebnisse werden dann von einer sechsköpfigen und jährlich wechselnden Jury bewertet.

Seit dem 11.11.2010 ist die Einreichungsfrist des INA-Award offiziell beendet – nun heißt es für die Teilnehmer, gespannt auf die Verkündung der Sieger am 19. Januar 2011 in Dortmund zu warten!

Im Rahmen der Verleihung des INA-Awards findet auch das INA-Forum statt. Als Informations-, Austausch- und Networking-Plattform dient das Veranstaltungsformat auch dazu den Dialog zwischen dem Nachwuchs und etablierten Unternehmen herzustellen. 2011 steht das INA-Forum unter dem Motto: „Verstehst du Marke? Generalist versus Spezialist – Berufsfelder in der Kommunikationslandschaft“. Große Agenturen wie unter anderem Grey und Vok Dams erzählen dabei über die Bedeutung von Marken, Branding und nicht zuletzt auch Social-Media.

Ein Auszug aus dem Vortragsprogramm:

Branding
Mensch Marke – Wie wird aus einem Menschen eine Marke? Oder wann ist ein Mensch eine Marke?
Frank Dopheide, Grey Worldwide GmbH

Integrierte (Multisensorische) Markenentwicklung
Wie funktioniert eine Marke? Was bedeutet „multisensorisch“ in der Markenwelt
Karsten Klepper, CORPORATE SENSES Institut für integrierte multisensorische Markenbildung

Die Marke im Internet
Markenkommunikation im Zeitalter von Social Media
David Korte, VOK.DAMS Consulting

Talkrunde „Verstehst Du Marke? Generalist versus Spezialist – Berufsfelder in der Kommunikationslandschaft“
Welcher Wandel hat sich vollzogen? Ist der Nachwuchs für diese komplexen Prozesse gerüstet. Welche Qualifikationen braucht der Nachwuchs?

Das komplette Vortragsprogramm findet ihr hier »

Als sei das noch nicht genug, wird parallel auch noch der BEA Award verliehen!

Zusammen mit dem INA Award wird am 19. Januar 2010 auch der BEA Award von BlachReport verliehen. Bereits zum vierten Mal in Folge werden für den BEA Award insbesondere die kreativen Aspekte und die Zielorinetierung der Eventkonzepte als Instrument der Marketing- und Unternehmenskommunikation bewertet.

Die Zielsetzung des BEA ist es jeweils, Vielfalt und Qualität in der Live-Kommunikation zu fördern und zu dokumentieren. Als Sonderkategorien gibt es auch Awards für unrealisierte Projekte und für die technisch-logistische Umsetzung von Eventprojekten.

Ausführliche Informationen zum BEA Award findet ihr hier »

Wo, wie, wann?

Beide Preise werden am 19. Januar 2011 im Rahmen der Fachmesse Best of Events in Dortmund verliehen. Das INA-Forum findet einen Tag später – am 20. Januar 2011 – auch in den Westfalenhallen Dortmund von 11 bis 15 Uhr statt.


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Event-Projektleiter gesucht: den Kreativen oder den Strukturierten? – Hürden & Fehler bei der Personalsuche im Event-Marketing
stb marketplace am 8. Juni im Ruhrgebiet: Fachausstellung, Vorträge & Networking für die Eventbranche
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.