Benchpark Investitionsindex: Unternehmen planen höhere Marketingbudgets ein – nur nicht für Eventagenturen

Die Bewertungsplattform Benchpark hat unter seinen 8200 Nutzern den aktuellen Investitionsindex für Marketingdienstleistungen ermittelt. Erfragt wurde in welchen Bereichen künftig mit höheren Budgets seitens der Unternehmen kalkuliert wird.

An erster Stelle der steigenden Budgets sind laut dieser Studie die Werbeagenturen. Passend hierzu folgen kurz danach Mediaagenturen. PR- und Designagenturen rangieren mit einem schwachen Wachstum im Mittelfeld.

Und was ist mit den Eventagenturen? Nicht viel – wenn man nach dem Benchpark Investitionsindex geht. Die Eventagenturen bilden das Schlusslicht als einzige Marketingdienstleistung ohne mittelfristig steigende Budgets.

Zur Interpretation: Der BIX reicht von -1 bis 1. Das Maximum von 1 besagt, dass 100% der Befragten mittelfristig die Steigerung ihrer Budgets planen. Bei -1 entsprechend umgekehrt.

Unser Statement dazu

Zu bedenken ist bei diesem Ergebnis, dass es nichts über die Höhe der Budgets an sich aussagt!

Und gerade bei dem ernüchternden Ergebnis für die Eventagenturen, sei auch zu bedenken, dass viele Events im Rahmen großer Kampagnen eventuell nicht als Einzelausgaben gesehen werden, sondern womöglich im Budget der Werbeagentur enthalten sind. Rein von der planerischen Seite aus betrachtet, ist das auch absolut sinnvoll, Events als Bestandteil einer Kampagne zu sehen. Ob es aber auch wirklich so ist, kann man dieser Studie natürlich nicht entnehmen.


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Ein Event online, in der Presse & auf der Straße – die Mercedes Benz QR-Trophy
4 hilfreiche Infografiken für Deine Social-Media & Content Marketing Strategie
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.