BlachReport – Event-Kreativranking 2011

Spieglein, Spieglein an der Wand – wer ist die kreativste Event-Agentur im Land?

Der BlachReport hat mit dem ersten Kreativ-Ranking für die Live-Kommunikation in 2011 begonnen und 15 Agenturen auserkoren!

Das Ranking des BlachReports basiert auf einer Umfrage unter Auftraggebern und „Insidern“ der Eventbranche sowie einer Auswertung nationaler und internationaler Event-Awards.

1400 Empfänger bilden die Grundlage der ungestützen Umfrage. Folgende Wettbewerbe wurden in der Award Auswertung berücksichtigt: ADC Wettbewerb, Austrian Event Award, BEA BlachReport Event Award, EuBEA Award, EVA Event Award, EX Award, Gala Award und Galaxy Award.

Deutsches Event-Kreativranking 2011 – BlachReport


1. Vok Dams Gesellschaft für Kommunikation mbH, Wuppertal

2. Jung von Matt/relations GmbH, Köln

3. insglück GmbH, Berlin

4. George P. Johnson GmbH, Ostfildern-Ruit

5. facts + fiction GmbH, Köln

6. phocus brand contact GmbH & Co KG, Nürnberg

7. Hagen Invent Marketing GmbH & Co. KG, Düsseldorf

8. Mutabor GmbH, Hamburg

9. Milla und Partner GmbH, Stuttgart

10. PP Agentur für Events & Promotions GmbH, Frankfurt

11. Serviceplan Brandevent GmbH & Co. KG, München

12. Agentur Imagepeople GmbH, Essen

13. Metzler : Vater Communcation Group (GmbH), München

14. BBDO Live GmbH/Pleon Event + Sponsoring GmbH, Bonn

15. TAS Emotional Marketing GmbH, Essen

Bild von Unlisted Sightings


8 Kommentare
Ähnliche Artikel zu diesem
POS Guerilla-Aktion: Arno Turbo Ventilator
Alle Cannes Festival Gewinner 2011 im Überblick

8 Kommentare

  1. Wolf Rübner

    Ich halte es mit Churchill: „Ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe.“ Suggeriert wird eine Objektivität, die in Wirklichkeit nicht existiert. Allein das Einreichen bei den vielen Wettbewerben erfordert einen Aufwand, den einige Agenturen sich nicht leisten können oder wollen. Die Gewichtung der Wettbewerbe ist ein heisses Thema.

    Wie unterscheidet sich eigentlich das w&v-Kreativ-Ranking vom BlachReport? Das sind doch die gleichen Wettbewerbe.

  2. Katharina Falkowski

    Das stimmt, ob so ein Ranking wirklich etwas über die Kreativität einer Agentur oder mehr über die Anzahl der Award-Teilnahmen aussagt, kann und sollte hinterfragt werden! Deswegen haben wir die Grundlagen des Rankings auch bewusst dazu geschrieben, so kann (und sollte :) sich jeder eine eigene Meinung bilden.

  3. Sven Colin Preukschat

    „Suggeriert wird eine Objektivität, die in Wirklichkeit nicht existiert. Allein das Einreichen bei den vielen Wettbewerben erfordert einen Aufwand, den einige Agenturen sich nicht leisten können oder wollen.“

    Und das ist doch auch bei wirklich jedem Event Award so, oder nicht?
    Um überhaupt eine „Nominierung“ zu erhalten, muss man sich diese erst einmal erkaufen.
    Möglicherweise bessere oder sehenswerte Projekte werden gar nicht berücksichtigt, weil die verantwortliche Agentur wie oben beschrieben diesen Weg nicht gehen kann oder will.
    Zumal auch immer mal die Frage beantworten müsste: Achtet überhaupt irgendwer (insbesondere Kunden) auf Awards? Wenn ja, auf welche? Und: Wie hoch sind die ganzen Awards eigentlich anzusetzen?
    Das ICJ Magazin hatte dazu mal einen sehr interessanten Artikel verfasst.

  4. Katharina Falkowski

    @Sven Colin Preukschat: Kannst Du Dich vielleicht noch in etwa erinnern, wann der Artikel veröffentlicht wurde? Dann kann ich mal schauen ob ich ihn finde und einen Link ergänze.

    Eine Untersuchung und ein Vergleich der Awards wäre in der Tat mal interessant. Vielleicht kann man dafür mal ein paar Branchenkenner zusammen an einen Tisch bringen?!

    Und wenn ihr mal sehenswerte Projekte seht, die nicht bei Awards auftauchen (können/wollen), dann schickt sie doch uns. Wir freuen uns immer über tolle Ideen! :)

Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.