Eine „Green Location“ der besonderen Art: das PH-Z2 (PapierHaus-Zukunftsweisend2)

Ein Haus aus Papier, aus Altpapier, um es genau zu sagen! 500 kg schwere Ballen, zusammengepresst aus alten Verpackungsmaterialien aus dem Supermarkt, bilden die Wände dieser Location der besonderen Art in Essen.

Das Projekt entstand im Rahmen des internationalen Architekturwettbewerb „mobile working spaces“ der Entwicklungsgesellschaft Zollverein mbH sowie der Zollverein School of Management and Design. Mit dieser Idee gewann das Architekturbüro DRATZ&DRATZ ARCHITEKTEN 2007 den Wettbewerb und schuf einen temporären Raum, unter Berücksichtigung intelligenter Raumlösungen und der Verwendung innovativer Materialien.

Die außergewöhnliche Papier-Location konnte auch gemietet und zum Beispiel für Events genutzt werden! 188 qm Gesamtnutzfläche stehen zur Verfügung, inklusive WCs, Lagerräume, Elektroversorgung, Beleuchtung und Heizung. Damit sind euch überraschte Gesichter auf eurem Event sicher!

Übrigens, regnen durfte es auch. Das Papier war mit einer Silikonemulsion imprägniert und so vor Feuchtigkeit geschützt. Interessant wäre zu erfahren, wie „green“ die Location dann noch ist – bzw. ob überhaupt – nachdem der innovative Baustoff „Altpapier“ imprägniert und für eine längere Haltbarkeit behandelt wurde.


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
IAA 2011: Hochamt oder Götzendienst?
Erlebnis Messe: interaktiv, spielerisch und fototauglich – Telekom auf der IFA 2018
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.