Social-Media Angebot & Nachfrage: Gegenüberstellung der Social-Media Nutzung von Event-Anbietern & Event-Kunden

Im Oktober letzten Jahres haben wir auf eine Umfrage im Rahmen einer Masterarbeit hingewiesen. „Social-Media Nutzung in der deutschen Veranstaltungsbranche“ ist das Thema. Eventdienstleister sowie Event-Kunden wurden zu ihrer Social-Media Nutzung befragt und nun gibt es die Ergebnisse mit interessanten und teils überraschenden Ergebnissen.

Zunächst sei darauf hingewiesen, dass die Umfrage zwischen Anbietern/Event-Dienstleistern und Nachfragern/Auftraggebern unterscheidet. Was die Ergebnisse aber gerade für Event-Dienstleister und Event-Agenturen besonders interessant macht, da es beide Positionen und Nutzungsweisen von Social-Media gegenüber stellt. Insgesamt haben sich 207 Anbieter und 572 Nachfrager der deutschen Veranstaltungsbranche beteiligt.

Umfrageergebnisse

Wir haben uns hier ein paar Rosinen aus den Umfrageergebnissen heraus gepickt. Die komplette Masterarbeit und alle Ergebnisse gibt es am Ende des Artikels als Pdf!

Gegenüberstellung: Nutzungsverhältnis der Social-Media Kanäle

Meist genutzte Social-Media Tools (Anbieter)

  • Xing: 25%
  • Facebook: 25%
  • Twitter: 14%
  • You Tube: 10%
  • LinkedIn: 3%
  • flickr: 3%
  • keine Angabe: 15%
  • […]


Welche Social-Media Kanäle werden in Unternehmen genutzt? (Nachfrager)

  • Xing: 27%
  • Facebook: 19%
  • Twitter: 13%
  • You Tube: 12%
  • LinkedIn: 5%
  • Bitte wählen: 15%
  • […]

Gegenüberstellung: Marketinginstrumente (Anbieter) & Informationsbeschaffung (Nachfrager)

Die 3 wichtigsten Wege der Informationsbeschaffung über Event-Dienstleister (Nachfrager)

  • Unternehmenswebsite des Dienstleisters: 24%
  • Veranstaltungen: 21%
  • Fachzeitschriften/Zeitungen: 15%
  • Online-Werbung: 11%
  • Print-Werbung: 6%
  • Social-Media: 0%
  • Sonstige: 15%
  • […]

Die wichtigsten Marketinginstrumente (Anbieter)

  • Eigene Unternehmenswebsite: 25%
  • Print Werbung: 14%
  • Direkt-Mailing (per E-Mail): 13%
  • Online-Werbung: 10%
  • Direktmarketing (per Post): 9%
  • Öffentlichkeitsarbeit: 8%
  • Social-Media: 5%
  • Organisation von Marketing-Events: 4%
  • […]

Kommentar: Das Ergebnis bei den Nachfragern – Informationsbeschaffung über Social-Media: 0% – sollten Event-Dienstleistern sich einerseits zu Herzen nehmen und sich andererseits davon nicht abschrecken lassen. Hier sieht man einen Grund, warum Social-Media sich für die direkte Neukunden-Gewinnung nicht so gut eignet! Um konkrete „Kauf-Informationen“ über ein Unternehmen oder ein Angebot einzuholen, sind Facebook, Twitter & Co. meist zu unübersichtlich. Aber für die Kundenbindung, zur Markenbildung oder generell für das Marketing sind sie genau richtig!

Warum wird Social-Media genutzt bzw. warum nicht?

Welche Anbieter-Informationen werden über Social-Media erwartet? (Nachfrager)

  • Kontaktmöglichkeiten: 19%
  • Leistungsumfang: 14%
  • Erfahrungen/Bewertungen anderer Veranstaltungsplaner: 14%
  • Fotos/Videos: 13%
  • News: 10%
  • Preise: 9%
  • Unternehmensphilosophie: 5%
  • Bitte wählen: 16%

Warum wird Social-Media genutzt (Anbieter)?

  • Um das Unternehmen und die Leistungen bekannter zu machen: 22%
  • Um mehr Kunden zu gewinnen: 20%
  • Um ein positives Unternehmensimage aufzubauen: 18%
  • Um auf dem Laufenden über die Veranstaltungsbranche zu bleiben: 13%
  • Um sich mit Freunden / Bekannten auszutauschen: 10%
  • Um Informationen für die Produktentwicklung zu gewinnen: 4%
  • Bitte wählen: 13%

Kommentar: Da ist wieder der Neukunden-Aspekt von oben. Der zweit größte Anbieter-Grund für die Nutzung von Social-Media – mehr Kunden gewinnen – spiegelt meiner Meinung nach die teils falschen Hoffnungen und Zielsetzungen von Social-Media gut wider. Ob man über Social-Media tatsächlich und auf direktem Wege mehr Kunden gewinnen kann, halte ich für fraglich und sehr schwierig. Das ist etwas für Fortgeschrittene und sollte nicht die zentrale Zielsetzung sein! Da sind die anderen Punkte deutlich sinnvoller und realistischer. Übrigens ein wichtiger Punkt der meiner Meinung nach vergessen wurde, ist die Kundenbindung!

Warum wird Social-Media von Anbietern nicht genutzt?

  • Aus Zeitgründen: 45%
  • Aus Datenschutz- und Vertraulichkeitsgründen: 15%
  • Social Media passen nicht zu unserer Unternehmensphilosophie: 11%
  • Aus Budget-Gründen: 9%
  • Bitte wählen: 20%

Kommentar: Einerseits finde ich diese Einschätzung absolut richtig – z.B. Social-Media bedarf tatsächlich viel Zeit und passt auch nicht zu jedem Unternehmen. Andererseits vermute ich beim zweiten Punkt mehr Angst vor dem „Kanal“ oder die fehlende Bereitschaft in den Dialog zu treten. Social-Media bedeutet ja nicht, vertrauliche Informationen preiszugeben, sondern zu kommunizieren. Sicherlich eine gewisse Transparenz zuzulassen, aber diese sollte nicht kritische Interna betreffen!

» Umfrage: Social-Media Nutzung in der deutschen Veranstaltungsbranche – Pdf

Foto von Mixy Lorenzo


2 Kommentare
Ähnliche Artikel zu diesem
Praxisbeispiel für ein Online-Event: die Krimi- und Thriller Woche
Erfolgreiche PR für Events: welche Maßnahmen Du wann ergreifen solltest – Infografik

2 Kommentare

  1. Tim | events.work

    Danke an euch für die Zusammenfassung – jetzt mache ich mich über die PDF her :)

Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.