Social-Media Monitoring Praxisleitfaden

„Die nächste Entwicklungsstufe: Zuhören können“, so heißt es in der Einleitung dieses Social-Media Monitoring Praxisleitfadens. Und damit trifft Christian Thunig, Stellvertretender Chefredakteur der absatzwirtschaft, den Nagel auf den Kopf. Wer zuhören kann, schöpft Social-Media wirklich aus und kratzt nicht nur an der Oberfläche der Möglichkeiten.

Aber zugegebenerweise ist das gar nicht so leicht. Hier geht es nicht nur um die Einstellung, Social-Media nicht als einseitigen Werbekanal zu verplempern, sondern auch um strukturiertes und organisiertes Vorgehen. Und wie man möglichst professionell, organisiert und gezielt zuhört, arbeitet dieser Praxisleitfaden recht schön und ausführlich auf.

    Wer Fachbegriffe und etwas Werbung nicht scheut, der wird aus diesem Whitepaper einige interessante Informationen mitnehmen. Unter anderem:

  • grundsätzliche Informationen über den heutigen informierten Kunden,
  • Monitoring-Methoden,
  • Social-Media Kommunikation,
  • Interaktion und Intervention.
  • Aber auch konkrete Beispiele und
  • Social-Media Monitoring in der Praxis.

Neben dem Praxisleitfaden „Social-Media Monitoring“ verstecken sich hinter dem Link auch weitere Whitepaper zum Thema Marketing & Kommunikation.

Zum Download der Pdf: Social-Media Monitoring Praxisleitfaden


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
BlachReport – Event-Kreativranking 2011
Zwei Tage bei den MasterClass Event-Marketing Seminaren – ein Erfahrungsbericht!
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.