Meetings senken den IQ

Fühlst Du Dich nach einem Agentur-Meeting auch irgendwie hirntot? Das hat einen Grund. Du bist es nämlich wirklich ;) Das hat eine wissenschaftliche Studie am Virginia Tech Crilion Research Institute nachgewiesen. Eines der Ergebnisse: Testpersonen, die an einem Meeting teilgenommen haben, schnitten schlechter bei IQ Tests ab.

Doch diese Teilnehmer wurden nicht etwa zu Dummheit gelangweilt. Auslöser war vielmehr der soziale Druck, der durch ein klassisches Agentur- oder Firmen-Meeting aufgebaut wird. Jeder soll erzählen, was er gemacht hat, was er diese Woche machen wird, wie gut das gelaufen usw. So konkurrieren wir ganz automatisch miteinander und vergleichen uns. Und das hat Einfluss auf unsere kognitiven Fähigkeiten!

In der Studie war der Versuchsaufbau ähnlich. Verschiedene Teilnehmer wurden vorher auf ihren IQ getestet und aufeinander abgestimmt. In einem gemeinsamen Meeting, bestehend aus 5 Personen, wurden ihnen die Ergebnisse und eine Rangliste, wie jeder im Vergleich zu den anderen abgeschnitten hat, mitgeteilt. Auffällig war, dass sich die Fähigkeit Probleme zu lösen, nach dem Meeting drastisch verschlechtert hat. Bei Frauen war der Effekt besonders groß.

Auch wenn euer Montags-Meeting nicht in erster Linie das Ziel verfolgt, die Motivation durch Konkurrenzdenken anzuheizen, so vergleicht sich der Mensch trotzdem ganz von alleine.

Es darf also nicht nur hinterfragt werden, wie effektiv Meetings an sich sind. Sondern auch, ob das Potential durchaus kreativer Mitarbeiter, die diesem sozialen Druck jedoch nicht so gut standhalten, gemindert wird.

via @United Academics


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Video-Aufzeichnungen & Präsentationen der Fachkonferenz greenmeetings und events 2011
50 Marketing Trends: die Zukunft des Marketings
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.