So wirbt man um Event-Nachwuchs – sie müssen Eventmanagement erleben!

event-nachwuchs-selbst-erleben

Eines der zentralen Probleme beim Event-Nachwuchs ist meiner Meinung nach, dass das Bild eines Eventmanagers und der Eventbranche unter Schülern, Azubis und Studenten -- sagen wir -- etwas verschoben ist. Entweder wird der zukünftige Berufswunsch vom Antrieb „Ich will coole Partys machen“ bestimmt oder dem unrealistischen Anspruch von Anfang an als Projektleiter große Events koordinieren zu dürfen, und bloß keine „niederen Arbeiten“ übernehmen zu müssen.

Natürlich ist das etwas überspitzt formuliert und nicht jeder Nachwuchs hat genau diese Einstellung! Aber nichtsdestotrotz ist es von großer Wichtigkeit zu vermitteln wie die Realität in unserer Branche aussieht. Dass Eventmanagement keine Partys sind, nicht man selbst der Wichtige ist, sondern die Gäste, dass man vielerorts überall anpacken muss und nicht um 24.00 Uhr nach Hause gehen kann, weil man doch schon 10 Stunden gearbeitet hat und müde ist. Gleichzeitig heißt es aber auch zu begeistern und zu zeigen wie kreativ und auch konzeptionell anspruchsvoll die Eventbranche ist. Dass sie auch ideal für junge, kreative Menschen ist, die sich häufig eher in Richtung Design- oder Werbeagenturen ausrichten.

Und in diesem Zusammenhang bin ich nochmals auf den ThyssenKrupp IdeenPark gestoßen. Hier geht es nicht um Events, sondern um technische Berufe und ingenieurswissenschaftliche Studiengänge. Aber hier werden schon kleine Kinder und Jugendliche für diesen Berufszweig begeistert. Und nicht indem man ihnen Vorträge hält oder sie zuschauen lässt, sondern indem man sie selbst erleben lässt, wie spannend, vielseitig und aufregend diese Branche ist. Ähnlich sehe ich es auch bei der Eventbranche: man muss ein gutes und anspruchsvolles (ganz wichtig!) Event oder zumindest Teilbereiche selbst erleben, um die Faszination, aber auch die Realität zu verstehen.

Natürlich gibt es schon die eine oder andere Initiative, die in diese Richtung geht. Aber trotzdem sollten wir das als kleine Anregung im Hinterkopf behalten, wenn wir über Nachwuchsinitiativen nachdenken! Sie müssen es erleben und wir sie begeistern!

Video zum ThyssenKrupp IdeenPark 2012 -- umgesetzt von Milla & Partner

Wenn Du das obige Video abspielst, werden weitere Dateien und Skripte von YouTube bzw. Goolge nachgeladen.
Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung für weitere Hinweise.

Fotos: Screenshot aus dem Video


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Ausstellungs-Tipp: Europas größte Duftausstellung im Botanischen Garten der Ruhr-Universität Bochum
Mini Mapping: eine auf den Tisch projizierte Geschichte – Le Petit Chef
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.