2. MINDchallenge von VisitDenmark – warum Eventagenturen teilgenommen haben & teilnehmen sollten

Gewinner der MINDchallenge 2012: Agentur IdeenReich: v.l.n.r. Niels Jäger (IdeenReich), Célia Hohmann (Ideenreich), Stefanie Biese (VisitDenmark), Klaus-Peter Wenz (IdeenReich), Christine Fuchs (TW)

Bereits im letzten Jahr haben wir von der MINDchallenge, einem von VisitDenmark initiierten Konzept-Wettbewerb für Eventagenturen, berichtet. Uns hat der content- und mehrwertorientierte Marketingansatz der Aktion sehr gut gefallen. Anstatt einer klassischen Destinationspräsentation hat man einen Wettbewerb, der Infos und Wissen praxisorientiert vermittelte, und ein angeschlossenes, interaktives Event veranstaltet.

Gerade Agenturen mit einem vollgepackten Agenturalltag zu erreichen, ist nicht leicht. Doch wenn eine Marketingaktion wie diese, Agenturen interessante Informationen und Mehrwerte bietet, ist das für beide Seiten effektiv.

Auch in diesem Jahr wird es eine MINDchallenge 2013 geben. Jedoch mit einem abgewandelten Konzept, das gerade für Eventagenturen und Eventplaner noch interessanter als im letzten Jahr sein sollte. Denn die Teilnahme wird deutlich leichter – Inhalte, Inspiration und Netzwerken bleiben dagegen nach wie vor zentrale Elemente. Sehr gut ist auch, dass VisitDenmark nach den Erfahrungen aus 2012 das Feedback der Agenturen sehr ernst genommen und mit Optimierungen reagiert hat!

Erfahrungen der Eventagenturen von der MINDchallenge 2012

Aber natürlich kann gerade der Ausrichter viel von Vorteilen und Mehrwerten reden. Wie sieht es in Wahrheit aus? Genau deswegen haben wir vier Agenturen, die 2012 teilgenommen haben, nach ihren Eindrücken und Erfahrungen befragt. Auch wenn die MINDchallenge 2013 etwas anders sein wird, sind ihre Erfahrungen sicherlich interessant.

Was hat euch dazu bewogen bei der MINDchallenge 2012 mitzumachen?

Niels Jäger, IdeenReich & Gewinner der MINDchallenge: Einfach mal ohne Grenzen und Vorgaben eigene Ideen an einem realen Projekt ausleben.

Katrin Sabolek, ZIBERT + FRIENDS: Wir fanden es interessant, über alternative Konferenzformate nachzudenken und ggf. auch hier Inspirationen zu bekommen. Wir wollten auch mehr über die Destination erfahren. Zudem möchten wir Nachhaltigkeit verstärkt in unsere Konzepte und damit auch in unsere zukünftigen Events integrieren.

Inga Greuel, Pila Tüdelüt: Wir hatten vorher sehr positive Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit VisitDenmark und fanden die Idee eines Kreativ-Wettbewerbs zum Thema Meeting/Konferenzen spannend.

Was hat Dir bei der MINDchallenge 2012 besonders gut gefallen? Was könnte man vielleicht aber auch noch besser machen?

mindchallenge-pilla-tuedeluet
Inga Greuel, Wibke Rolf-Wahlers, Pila und Tüdelüt

Inga Greuel, Pila Tüdelüt: Das Team war toll. Außerdem hat man gemerkt, dass alle Beteiligten mit viel Enthusiasmus dabei waren. Die Stimmung hat viel ausgemacht. Ein wenig vereinfachtes und nicht ganz so umfangreiches Konzept, wäre in Zukunft besser, um es in den Agentur Alltag zu integrieren.

Niels Jäger, IdeenReich: Der offene Umgang miteinander. Wir sind überhaupt nicht scharf auf den Preis gewesen, diesen könnte man aber trotzdem etwas greifbarer gestalten.

Katrin Sabolek, ZIBERT + FRIENDS: Für uns war es sehr spannend an einem nachhaltigen Projekt teilzunehmen, da wir uns in Zukunft darauf vermehrt konzentrieren möchte. Die MINDchallenge hat uns gerade wegen des netten Teams und der guten Betreuung sowohl während als auch nach dem Projekt gut gefallen. Auch wenn so eine Teilnahme immer ein Mehraufwand für Agenturen bedeutet.

Was hat eine Eventagentur von der Teilnahme bei der MINDchallenge bzw. was habt ihr mitgenommen?

zibert-friends
Katrin Sabolek, Margit Wälder, Sandra Franke-Simon, Zibert & Friends

Katrin Sabolek, ZIBERT + FRIENDS: Inspiration und ein besseres Gefühl für die Destination. Zudem Kontakt zu DMCs und den Hotels.

Oliver Malat, DOMSET: Ein strategisch-kreatives Veranstaltungskonzept zu erarbeiten bringt immer neue Impulse und Erfahrungen mit sich. Wir haben bewusst viele junge Köpfe in die Entwicklung miteinbezogen und haben so eine tolle Teamdynamik erzielt. Und Kopenhagen kenne ich jetzt natürlich aus allen Blickwinkeln.

Mein Eindruck ist, dass VisitDenmark mit ihren Events & Aktionen anders vorgehen als andere Destinationen. Wie siehst Du das?

Oliver Malat, DOMSET: VisitDenmark versteht es, sich als Mehrwertlieferant zu präsentieren: out-of-the-box und abseits der Standardangebote erhalten Projekte mehr Authentizität, mehr Überzeugungskraft und hinterlassen sprichwörtlich „berührte“ Teilnehmer.

Niels Jäger, IdeenReich: Sehe ich genauso. Als 1/4 Däne kann ich nur sagen: direkt und unkompliziert.

Warum sollte eine Eventagentur Deiner Meinung nach bei der MINDchallenge 2013 mitmachen?

mindchallenge-domset
Oliver Malat, Domset

Oliver Malat, DOMSET: Wenn Kapazitäten vorhanden sind, bringt der Wettbewerbsdruck Erfahrungen und die Challenge kann als Lernprojekt, vor allem auch für junge Kreative, einen guten Impuls setzen.

Inga Greuel, Pila Tüdelüt: Weil es eine gute Erfahrung ist und die Möglichkeit Ideen zu entwickeln, die unabhängig von Vorgaben unserer Bestands-Kunden sind. Darüber hinaus ist es ein Zusammentreffen und Austausch mit anderen Agenturen. Man kann Kontakte knüpfen.

Wie das Konzept der MINDchallenge 2013 im Detail aussehen wird, was sich ändert und welchen Nutzen die Teilnahme für Agenturen hat, werden wir hier Ende April verkünden!


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Wie man Social Media bei Marketing Events einsetzen kann
Fotos, Eindrücke & Highlights der IAA 2011
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.