Green Meetings & Events: regelmäßiges Engagement & eine positive Grundhaltung – Beispiel Dänemark

green-meetings-events-copenhagen-
Green Meetings und Events sind ein großes, aber für viele auch schwieriges Thema. Der Bereich Nachhaltigkeit in der Meeting & Eventbranche befindet sich in stetiger Entwicklung – neue „grüne“ Angebote kommen hinzu, ratsame Vorgehensweisen ändern sich, neue Ideen bieten bessere Alternativen. Nachhaltigkeit ist daher nichts, das man einmal macht und dann seine Ruhe hat – es ist vielmehr ein Prozess, den man in Gang setzt und der fortan eine Eventagentur, eine Location, ein Hotel oder eine Destination begleitet.

Unternehmen und Angebote, die es ernst meinen, erkennt man daher nicht nur an dem aktuellen Stand an nachhaltigen Maßnahmen. Es sind auch gerade die erkennbaren regelmäßigen Fortschritte, Verbesserungen und Initiativen, die sehr viel aussagen. Denn beim Thema Nachhaltigkeit zählt nicht, alles von Anfang an perfekt und richtig zu machen, sondern sich sichtlich, ernsthaft und langfristig um Veränderungen zu bemühen!

Dass man so ein Engagement auch in der Event- & Meetingbranche positiv und nicht als Problem angehen sollte, zeigt uns beispielhaft die Meeting & MICE Destination Dänemark. Mit verschiedenen Initiativen, Events und Inhalten bemühen sich touristische Behörden und ein ganzes Land das Thema Nachhaltigkeit mit einer positiven Grundhaltung zu fördern, Hotels, Locations und auch Eventmanager bei der Planung von Veranstaltungen zu unterstützen. Davon profitieren nicht nur die Umwelt und die einzelnen Protagonisten, sondern auch Dänemark als Destination! Ich habe mal etwas gestöbert und eine kleine Auswahl an Initiativen von Dänemark beispielhaft rausgesucht:

Fresh Conference & European Sustainable Events Conference

FRESH-Team

Die Fresh Conference – eine jährlich stattfindende Meeting Design Konferenz – wird 2014 erstmals zusammen mit der European Sustainable Events Conference in Kopenhagen stattfinden. Das Convention Bureau Wonderful Copenhagen und VisitDenmark unterstützen dieses Event ganz bewusst und möchten Eventmanagern sowohl neue Ideen und Impulse für den Bereich Meeting Design als auch für den Bereich Nachhaltigkeit liefern und bündeln. Das Event wird vom 26-29. Januar 2014 in Kopenhagen stattfinden. Nebenbei, ich habe bereits schon mehrmals sehr positive Stimmen zu diesem Event gehört!
» Mehr über die Fresh Conference

Meetovation & MINDevent

2003 hat Dänemark zusammen mit der Meetingbranche ein eigenes Meeting Design Konzept unter dem Namen Meetovation entwickelt. Dieses Konzept hilft als eine Art Leitfaden bei der Umsetzung von ganzheitlich nachhaltigen Meetings und Events. Dieses Konzept wird mit Beispielen, Tipps, Weiterbildungen, Roadshows und Events regelmäßig erweitert und auch weiter gedacht.
» Mehr über Meetovation

Wer das Meetovation Konzept und Kopenhagen in Aktion erleben möchte, dem kann ich das » MINDevent vom 4.-6 Dezember 2013 in Kopenhagen empfehlen!

Scandinavian Sustainability Index

Dänemark und seine Regionen entwickeln das Thema Nachhaltigkeit stetig und gemeinsam mit den Nachbarländern weiter. So hat das ICCA Scandinavian Sustainability Chapter kürzlich den Scandinavian Sustainability Index initiiert, um 20 Städte in Bezug auf Nachhaltigkeit zu analysieren, ihre Entwicklungen zu dokumentieren und miteinander zu vergleichen. Das ist nicht nur eine Möglichkeit sich als nachhaltige Destination zu positionieren, sondern auch ein Anreiz sich weiterzuentwickeln.
» Mehr über den Scandinavian Sustainability Index

Spezielle grüne Touren

Wir wissen alle, dass man neue oder interessante Angebote bekannt machen muss. Auch bei nachhaltigen Dienstleistungen sollte man nicht warten, bis sie angefragt werden, sondern sie aktiv an den Mann bringen! Daher hat VisitDenmark und Wonderful Copenhagen kürzlich unter anderem eine Presse-Tour organisiert, bei der speziell nachhaltige Initiativen und Angebote direkt vor Ort vorgestellt wurden. Ergänzend wurde ausführlich über Twitter live berichtet.
» Mehr über die grüne Presse-Tour durch Kopenhagen

Grüne Locations & Angebote: House of Green

VisitDenmark hat natürlich hier den Vorteil, dass Dänemark an sich viel im Bereich Nachhaltigkeit macht und anbietet. Hier sei beispielsweise das kürzlich in Kopenhagen eröffnete Museum House of Green erwähnt. Dort sollen dänische Projekte und neue nachhaltige Technologien interaktiv erlebt und kennengelernt werden. An Kapazitäten für Events hat man hier auch gedacht ;)
» Mehr übr das House of Green

Eine positive Grundhaltung und Freude an kreativen Ideen

Ein Aspekt, der mir persönlich besonders am Herzen liegt: wir sollten Nachhaltigkeit positiv wahrnehmen, Freude an kreativen Lösungen haben und die Chancen nutzen, anstatt sie zu problematisieren!

In diesem Kontext hat die Stadt Kopenhagen kürzlich den INDEX Award 2013 für nachhaltiges Engagement erhalten. Dieser dänische Award zeichnet Projekte und Ansätze aus, die Menschen zu nachhaltigem Denken und kreativen Lösungen anregen. Der Anlass dieser Auszeichnung war die Herangehensweise der Stadt klimatische Veränderungen (wie Überschwemmungen) als Ressource zu verstehen und zu nutzen, anstatt als Problem.
» Mehr über den Index Award und Kopenhagen

CNN berichtet im folgenden Video über den Award, Kopenhagen und weitere spannende, kreative Ideen und Projekte. Absolut sehenswert und inspirierend!

Fazit

Natürlich darf man Details dieser Projekte und Initiativen auch gerne hinterfragen. Engagement heißt keinesfalls, dass man immer alles richtig macht. Doch wer nichts probiert, wird auch nichts Neues erfahren. Daher kann ich persönlich diese vielen verschiedenen Initiativen Dänemarks nur begrüßen.

Dass am Ende auch ein Interesse dahinter steht – Dänemark als Green Meeting Destination zu positionieren – ist dabei meiner Meinung nach nicht schlimm. Im Gegenteil. Nachhaltigkeit sollte keinesfalls als brotloses Gutmenschentum verstanden werden. Man darf auch Vorteile und einen Gewinn dadurch haben. Solange man verstanden hat, dass nur ernsthaftes und echtes Engagement dauerhaft zum gewünschten Ziel führt!

Fotos: Henning Stein / eveosblog.de, FreshConference


1 Kommentar
Ähnliche Artikel zu diesem
Meeting Design Mini-Workshop: „Build your own meeting“ Tour von VisitDenmark + Kopenhagen Fam-Trips 2015
Teil 18: Idee schlägt Budget – wie aus einer Grundidee ein Event-Konzept entsteht

Ein Kommentar

  1. Jürgen May

    Toller Bericht, der zeigt was gehen kann. Bereits 2012 haben Tagungsdestinationen, Convention-Büros Eventagenturen aus Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und Island einen Zehn-Punkte-Plan beschlossen, um den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Der „Scandinavian Sustainable Meetings Accord“ ist eine Übereinkunft, Tagungen möglichst umweltbewusst durchzuführen und vor allem den Firmenkunden das Thema näher zu bringen. http://www.iccaworld.com/dbs/scandinavian_chapter/dyncat.cfm?catid=4214
    Leider fehlt der deutschen Veranstaltungswirtschaft vieler Orts noch der Mut zu solche einer Konsequenz!

Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.