Wie steht die Eventbranche zum Thema Veranstaltungssicherheit? Ergebnisse einer Umfrage

Vor kurzem hat das Magazin CIM – Conference & Incentive Management nach Meinungen und Erfahrungen zum Thema Veranstaltungssicherheit gefragt. Wie steht die Eventbranche nach der Loveparade zum Thema und wie geht sie mit bestehenden Risiken um? 166 Teilnehmer haben sich anonym an der nicht repräsentativen Umfrage beteiligt. Die Antworten bringen ein nicht ganz überraschendes Stimmungsbild zu Tage: Angst und Bewusstsein gegenüber Risiken sind größer geworden, aber in der Praxis ist es ein eher ungeliebtes Thema.

Eine Auswahl an interessanten Fragen dürfen wir zu unserer großen Freude hier im eveosblog veröffentlichen! Alle Antworten der Umfrage kannst Du im CIM Magazin Nr.3 nachlesen!

Auswahl der Ergebnisse der CIM Umfrage zum Thema Veranstaltungsicherheit

cim-umfrage-veranstaltungssicherheit
Für eine größere Ansicht auf die Diagramme klicken!

Duisburg hat definitiv etwas bewirkt! Knapp 59% der Teilnehmer geben an, dass die Katastrophe ihre Einstellung zum Thema verändert hat.
Ob unter den ca. 35% Nein-Sagern Menschen sind, die das Thema ungerührt ließ oder die bereits schon vorher eine bewusste Einstellung zum Thema hatten, bleibt hier offen!

 


cim-umfrage-veranstaltungssicherheit7
Trotz der bewussteren Wahrnehmung von Veranstaltungssicherheit, geben nur ca. 30% der Teilnehmer an, dass sie Richtlinien oder Checklisten zur Risikobewertung haben.

In einer anderen Frage geben ebenfalls nur circa 30% an, dass sie sich mit der Muster-Versammlungsstättenverordnung (MVStättV) auskennen. Etwas über 40% sagen „Ja, etwas“. Und 28% geben ehrlich zu, dass sie sich damit nicht auskennen.

Positiv hervorzuheben ist jedoch, dass ca. 71% angeben Mitarbeiter regelmäßig fortzubilden.


cim-umfrage-veranstaltungssicherheit3

Ein Grund für die teils geringe praktische Relevanz ist sicherlich, dass nur wenige tatsächlich mal einen Notfall erlebt haben. Innerhalb dieser Umfrage sind es nur ca. 18%.

Und zu diesen Fällen gehören auch viele medizinische Einzelschicksale von Besuchern, die nicht direkt auf die Organisation der Veranstaltung zurück zu führen sind, wie aus den ergänzenden Kommentaren hervor geht.
 


Angst und Unsicherheit ist unter Veranstaltern und Eventagenturen in jedem Fall vertreten. In Bezug auf die Veranwortung und Haftung bei Verträgen als auch auf die jeweiligen Sicherheitsrisiken.

So stimmen knapp 40% der Befürchtung zu „sie stünden mit einem Bein im Gefängis“ angesichts der immer aufwendigeren Verträge mit Veranstaltungsstätten (siehe unten links).
Bei immer „abgefahreneren Locations“ haben über 61% der Teilnehmer auch schon mal Bauchschmerzen, was die Veranstaltungssicherheit anbelangt (siehe unten rechts).

cim-umfrage-veranstaltungssicherheit13 cim-umfrage-veranstaltungssicherheit14


Ganz interessant sind auch die abschließenden freien Kommentare zur Bedeutung und Präsenz des Themas Veranstaltungssicherheit. Hier eine kleine Auswahl:

„[…]allerdings vertrete ich auch weiterhin die Meinung, dass der Fall Loveparade ein ganz besonderer Extremfall ist, da hier nicht das Sicherheitskonzept versagt hat, sondern es wurde schlichtweg ignoriert. Selbst heutzutage könnte das Beste Sicherheitskonzept versagen, wenn es von Verantwortlichen einfach ignoriert oder umgangen wird. Daher ist es auch nicht notwendig mehr über Sicherheit zu sprechen als derzeit, man muss die Sicherheit einfach nur weiterhin genauso obligatorisch verwenden und berücksichtigen, wie die obligatorische Rechnung jedes Dienstleisters am Ende der Veranstaltung.“

„[…]Sicherheit ist sowas wie die ungeliebte Schwiegermutter. Man reduziert den Kontakt so weit wie möglich, aber so ganz ohne gehts dann halt doch nicht.“

„Sicherheit wird immer größer geschrieben. […] Die Fürsorgepflicht wird heute so groß geschrieben wie noch nie – vor 20 Jahren hat niemand nach Rauchmeldern und automatischen Verbindungen zur nächsten Feuerwache gefragt. Heute nahezu ein Muss. Wer sich heute einen (schwerwiegenden) Fehler in Sicherheitsfragen leistet, ist weg vom Fenster.“

„Zum Thema Sicherheit muss nicht viel geredet werden. Sofern man die bestehenden Vorschriften und ein gesundes Verantwortungsbewußtsein als Veranstalter an den Tag legt, sind Veranstaltungen sicher!“

„Sicherheit ist ein Thema, dass viele gerne verdrängen. Bis etwas passiert…“
 

Die ganze Umfrage findest Du in der CIM Ausgabe Nr. 3.

 
Vorschaubild: rileyroxx / flickr


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Buchverlosung: 3 x Professionelles Projektmanagement
Crowdsourcing Studie & Umfrage – bitte mitmachen
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.