Burning Man Festival 2014: fantastische Eindrücke und Videos

videos-burning-man-2014

Was 1986 mit nur 20 Teilnehmern begann, ist heute eines der weltweit bekanntesten und wohl verrücktesten Kunstfestivals mit jährlich über 50.000 Besuchern: Das Burning Man Festival in der Black Rock Wüste in Nevada! Acht Tage lang wird hier Kunst verschiedenster Art ausgestellt – von Licht-Installation über Selbstinszenierungen bis hin zu den berühmten Art Cars oder Mutant Vehicles. Daneben ist das Festival zweifelsohne auch eine riesige Party. Der Höhepunkt ist stets das Verbrennen des Burning Man – einer gigantischen, menschlichen Statue.

Die dabei jährlich entstehende temporäre Zeltstadt, unter sehr einfachen Bedingungen, wird übrigens nach Abschluss penibel zurückgebaut, sodass keinerlei Spuren oder Müll zurückbleiben!

Neben den fantastischen Eindrücken und Inspirationen, die das Festival bietet, gibt es aber auch eine wachsende Schattenseite. Da das Burning Man wahrscheinlich auf der Wunschliste eines jeden Kreativen steht, haben auch Firmen das Event für sich entdeckt: als eine Art Incentive. Jedoch widersprechen sie mit ihrer Vorgehensweise vielen Burning Man Grundgedanken, wie Gemeinschaftlichkeit, Partizipation und Konsumfreiheit. Anstelle dessen schotten sie sich in separierten Luxus-Unterkünften ab und leisten sich ein dekadentes Battle untereinander. Die New York Times hat in einem lesenswerten Artikel darüber geschrieben.

Doch zurück zu den schönen Seiten! Ich habe drei fantastische Videos gefunden, die uns ein bisschen des Burning Man Gefühls in eindrucksvollen Bildern und Impressionen vermitteln. Genau der richtige Einstieg in das verlängerte Wochenende :)

Videos und großartige Bilder vom Burning Man 2014

 

 

 
Foto: Screenshot aus dem Video „Drone’s view of Burning Man 2014“


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Bilder von der Prolight & Sound in Frankfurt
Fotos & Eindrücke vom INA & BEA Talk 2012
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.