Wallpeople: kollaboratives Street Art Projekt

wallpeople street art

Wallpeople ist ein kollaboratives Kunstprojekt und Experiment, das Menschen dazu einlädt Teil eines gemeinsamen Street Art Projekts zu sein. Ziel ist es Kunst auf die Straße zu bringen und den öffentlichen Raum als Ort des eigenen Ausdrucks und zwischenmenschlichen Interaktion zurück zu gewinnen. Seit 2009 nutzen sie Wände als öffentliche Ausstellungsorte, auf denen sich jeder – teilweise mit thematischem Schwerpunkt – individuell ausdrücken und das gemeinschaftliche Werk bereichern kann. Weltweit ließen sich bislang in knapp 40 Städten solche Wände finden – mit mal mehr und mal weniger sehenswerten Ergebnissen.

In jedem Fall eine schöne Anregung, wie man Menschen im öffentlichen Raum oder auch im Rahmen von Events, Ausstellungen oder Messen einbeziehen kann. Ähnlich wie es die Installation „Before I die I want to…“ getan hat.

wallpeople2

wallpeople-installation

Fotos: Wallpeople


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
5 Faktoren immaterieller Ausstellungen um Interaktion & Veränderung zu fördern – DASA Szenografie Kolloquium
Echte Partizipation: Beispiele, Vorteile und Risiken – Szenografie Kolloquium 2017
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.