UrbanCampsite Amsterdam verbindet Kunst und Camping

Urban-Campsite-Amsterdam8

Ein kleiner Hauch vom Burning Man Festival weht einem vielleicht um die Ohren, wenn man sich auf dem UrbanCampsite Amsterdam umschaut. Von Juni bis August 2015 schmücken mehrere skurrile Installationen einen Strand im Osten Amsterdams. Diese von 14 Künstlern gestaltete Open-Air-Ausstellung kann man aber nicht nur besuchen und sich anschauen, man kann in 12 von ihnen auch schlafen! Unter dem Namen UrbanCampsite Amsterdam wird nicht zum erstem Mal Camping mit Kunst verbunden und in die Wahrnehmung von zumeist isolierten, städtischen Plätzen eingegriffen.

Neben den 12 unkonventionellen Schlafmöglichkeiten befindet sich auf dem Gelände auch ein kleines Restaurant und Café – natürlich ist auch das kein normaler Bau. Selbst die Sanitäranlagen aus alten Silo-Tanks (Foto oben) kann man zweifelsfrei als Kunstobjekt bezeichnen. An den Wochenenden organisieren die Künstler zusätzlich Workshops und Performances.

Also, falls noch das Mitarbeiter-Incentive in diesem Jahr aussteht… ;) Buchen kann man die letzten freien Nächte über Airbnb.

Urban-Campsite-Amsterdam3

Urban-Campsite-Amsterdam4

Urban-Campsite-Amsterdam5

Urban-Campsite-Amsterdam6

Urban-Campsite-Amsterdam1

Urban-Campsite-Amsterdam2

Urban-Campsite-Amsterdam7

Fotos: UrbanCampsite Amsterdam / Anouska Rickard


1 Kommentar
Ähnliche Artikel zu diesem
Fantastische Mapping Live Performance: Box – wenn reale & digitale Räume live verschmelzen
Installation & Tor aus tausenden Papier Windrädern: „The Wind Portal“ von Najla El Zein

Ein Kommentar

Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.