Unterstützung gesucht: Renovierungsaktion einer Flüchtlingsunterkunft – Helpcentives Aktion

helpcentives-renovierungsaktion-fluechtlingsaktion-muenchen

Am 15. Dezember 2016 bist Du und Deine Kollegen in München gefragt! Zusammen mit der Agentur Helpcentives kannst Du rund 300 Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft Hofmannstraße in München ganz konkret helfen. Die neu bezogenen und aktuell kahlen Räume sollen durch ein Raumgestaltungs- und Renovierungsprojekt verschönert und zu einem wohnlichen und motivierenden Zuhause auf Zeit werden.

Wir alle wissen und spüren selbst, wie wichtig ein angenehmes Umfeld für unser Wohlbefinden ist. Was die meisten von uns nicht wissen ist, wie es sich anfühlt, wochenlang auf der Flucht zu sein und hier angekommen, monatelang tatenlos warten zu müssen. Gerade dann können ein freundlicher Aufenthaltsraum, Freizeitmöglichkeiten und der gemeinsame erste Schritt zur Gestaltung der Räume viel bewirken. Genau das möchte Helpcentives mit Deiner Unterstützung in München anstoßen!

Was kannst Du tun?

  • Nur 4 Stunden Deiner Zeit und Deine Hilfe beim Umbau zur Verfügung stellen

Wie können Veranstaltungstechniker und Mietausstatter helfen?

Mit Sachspenden! Gebraucht werden noch:

  • Ein funktionstüchtiger Beamer zur Filmvorführung und eine (elektrische) Leinwand
  • Eine Soundanlage bestehend aus Aktivboxen, Kabel und Mixer, sowie einem Mikrofon
  • Für die gemütliche Wohnzimmerecke: Sofas, Sessel, Tisch und Stehlampe

Kontakt für Spenden und Anfragen: Martin Bahnemann, martinb@teamseefried-group.com

renovierungsaktion-fluechtlingsaktion-muenchen
Aktuelle, wenig wohnliche Situation

Geplanter Ablauf am 15.Dezember 2016:

  • 17.00 Eintreffen TeilnehmerInnen
  • 17.00 – 17.30 Begrüßung und Aufteilung der TeilnehmerInnen mit kleinen Snacks
  • 17.30 – 20.30 Arbeit in Projektteams
  • 20.30 Übergabe des Projektes an Bewohner und Get Together mit intern. Snacks und Getränken
  • 21.30 Ausklang der Veranstaltung

 

» Weitere Informationen und Anmeldung


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Misereor und Kolle Rebbe entwickeln interaktives Spendenplakat, das Kreditkarten akzeptiert – das „PlaCard“
Guerilla Marketing Aktion: Recycling ganz groß
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.