Umfrage: Arbeits- und Lebensbedingungen von Veranstaltungstechnikern

Veranstaltungstechniker sind ein sehr wichtiger Teil der Eventbranche. Im anstrengenden Arbeitsalltag hilft vielen Bühnen-, Licht-, Ton-, und AV-Mitarbeitern diese Bedeutung aber nur wenig. Lange und späte Arbeitszeiten, eher bescheidene Gehälter oder schlechte Verpflegungsbedingungen sind keine Seltenheit. Einzelne Beschwerden gibt es viele, doch kaum verlässliche Daten, die die Situation ganzheitlich darstellen. Der VPLT möchte diese Lücke mit einer Umfrage schließen.

Pressemeldung des VPLT

Die große Erhebung zu Arbeits- und Lebensbedingungen der Techniker in der Medien- und Veranstaltungsbranche

Wie sieht der Arbeits-, Lebens- und Einkommensalltag der Veranstaltungstechniker in Deutschland wirklich aus? Welche Sicht haben sie auf ihre größten Herausforderungen und Chancen? Wie entwickelt sich aus ihrer Sicht die Branche in der Zukunft? Dies sind nur einige der Fragen, auf die der VPLT mit einer Umfrage unter Technikern Antworten finden möchte.

Bislang gibt es kaum verlässliche Zahlen und Daten, um den Arbeits- und Lebensumstände der Techniker in der Veranstaltungsbranche abzubilden. Dies wollen wir ändern. Um die Lebensrealität aller Techniker besser zu vertreten, führt der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik VPLT aktuell eine anonyme Umfrage durch. Mit konkreten Zahlen ist sowohl jeder einzelne wie auch der Verband in der Lage Schlüsse zu ziehen und mit Akteuren innerhalb und außerhalb der Branche in den Dialog zu treten um das Arbeitsumfeld der Medien- und Veranstaltungstechnik positiv weiter zu entwickeln.

Mit dieser Erhebung knüpft der VPLT an eine Anfang 2016 unter den Angeschlossenen Mitgliedern erfolgte Umfrage an. Bisher liegen 390 Datensätze vor.

Jetzt an der Umfrage teilnehmen:
Alle Veranstaltungstechniker, angestellt und freiberuflich, sind aufgerufen, bis zum 30. Januar 2017 unter » http://www.vplt.org/Techniker-Umfrage teilzunehmen und ihre persönlichen Erfahrungen und Sichtweisen einzubringen.

Foto: VPLT


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Weiterbildung in der Eventbranche: Ohne Eigeninitiative passiert nicht viel! Ergebnisse einer Umfrage
Umfrageergebnis: Verantwortungsbewusstsein in der Live-Kommunikation
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.