Faszination Mond: „Museum of the Moon“ von Luke Jerram

Der Künstler Luke Jerram tourt mit dem Mond durch Europa. Mithilfe von detaillierten NASA Aufnahmen der Mondoberfläche, hat er einen originalgetreuen Mond im Massstab 1:500.000 nachgebaut. „Jeder Zentimeter der intern beleuchteten sphärischen Skulptur repräsentiert 5km der Mondoberfläche.“

Das sicherlich fantastische Erlebnis den Mond so detailgetreu von Nahem zu erleben, wird von Sounds, komponiert von Dan Jones, begleitet. Zusätzlich kann jede Location, in der die Installation ausgetsellt wird verschiedene Events unter dem Mond anbieten, z.B. Lesungen oder Live-Musik.

Ein besonderes vom Künstler initiiertes Monderlebnis soll bald im Rahmen verschiedener Festivals folgen: Schwimmen unter dem Mond!

Das Museum of the Moon war bisher in Städten wie Bristol, Rotterdam und Marseille in Locations wie Kirchen oder aber auch unter freiem Himmel zu sehen. 2017 wird der Mond wieder in Großbritannien, Frankreich (Rennes) und den Niederlanden (u.a. in Enschede nahe der deutschen Grenze) zu sehen sein. Deutschland ist leider wieder einmal nicht dabei.

Videos: Museum of the Moon in Marseille und im Rahmen verschiedener Events

 

 
Foto: Screenshot aus einem Video


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Ausstellungs-Tipp: „Out of the Ordinary“ von Hans Op de Beeck
Kleine Raumerlebnisse: Schwimmnudeln als Installation
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.