Wie möchtest Du Dich fühlen? Eine Installation – verschiedene Emotionen: The Changing Room

In der Live-Kommunikation möchten und können wir zumeist nur eine bestimmte und für alle Besucher beabsichtige Emotion wecken. In welcher Stimmung der einzelne Mensch zunächst ist oder in welcher er sein möchte, spielt keine Rolle. Die Installation „The Changing Room“ lässt dagegen jedem Besucher die Wahl, wie er oder sie sich fühlen möchte, und unterstützt sie mit konkreten Anleitungen und Reizen.

The Changing Room ist eine besucherspezifische Software-Installation und -Performance, die die Teilnehmer dazu einlädt, sich aus hunderten von Emotionen eine auszusuchen, die die Installation in ihnen wecken soll. Eine überlagerte Umgebung aus Licht, Visualisierung, Klang, Text und Interaktion arbeitet daraufhin auf die Veränderung der Stimmung hin. Ziel ist eine intelligente Umgebung zu schaffen, die Gefühle kontrolliert und sich für die Emotionen der Passanten interessiert.

Entwickelt wurde die Installation für die Queensland University of Technology in Brisbane. Hinter ihr steht ein Team bestehend aus Lauren McCarthy und Sean Druitt, Ryan Bargiel, Allan Bishop, Samuel Collins, Daniel Fisher, Simon Harrison, Brian Jeffery, Nigel Oram, das Team des QUT Cube, Andy Bates sowie Yu Kao.

Video: The Changing Room

 
Foto: Screenshot aus dem Video


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Kleine Raumerlebnisse: Schwimmnudeln als Installation
Mit Raumdesign Informationen und Emotionen kommunizieren – Beispiel Sunbrella Canopy
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.