Workshop-Tipp: Automatisches Tracking für Bühnenshows – Media Resource Group

Tracking ist im Sinne von “Verfolgen von Objekten” in vielen Bereichen ein Thema. In der Eventbranche kommt es aktuell am häufigsten im Kontext von Bühnenshows zum Einsatz. Dabei geht es zumeist um Lichtdesign oder projizierte Inhalte, die automatisch auf bewegliche Objekte und Menschen reagieren. Gesehen hat man solche Projekte und Bühnenshows schon öfter, aber wie sie funktionieren und welche Möglichkeiten sie bieten, weiß man dann doch nicht so genau.

Wer sich ins Thema einarbeiten und Möglichkeiten eines Tracking-Systems kennenlernen möchte, kann zwei Workshops der Media Resource Group dafür nutzen. Im Zuge ihrer neuen Dienstleistung mit dem zactrack System laden sie Freunde, Geschäftspartner, Kunden und Interessierte zu zwei Tracking Workshops am 14. und 15. November 2018 ein. Neben allgemeinen Möglichkeiten für die interaktive Effektdramaturgie für z.B. Licht-, Sound- und Motiondesigner, werden die Technologie, der Aufbau und Herausforderungen erklärt.

Für weitere Fragen und Deine Anmeldung kannst Du Dich an Franziska Bürkle, f.buerkle@mediaresourcegroup.de, wenden!

Workshops: 3D Tracking für Bühnenshows

Quelle: Media Resource Group

Beispiele für automatisches Tracking bei Events

Wenn Du das obige Video abspielst, werden weitere Dateien und Skripte von YouTube bzw. Goolge nachgeladen.
Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung für weitere Hinweise.

Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Mini Mapping: eine auf den Tisch projizierte Geschichte – Le Petit Chef
Top Ten News aus Eventmarketing & Live-Kommunikation im Januar 2017
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.