Messedesign – bunt und auffällig: BfR auf der Grünen Woche „Nimmersatt“

Bunt, auffällig und plakativ, so präsentierte sich das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) auf der Internationalen Grünen Woche. Großartig, wenn Auftraggeber zur Abwechslung mal zu einem solch knalligen Messedesign greifen!

Konzept und Umsetzung stammen von der Agentur Simple. Ihre Aufgabe war es, einen Messestand zu gestalten, der mit interaktiver Vermittlung Risikothemen auf spielerische und anschauliche Weise verständlich macht. Der inhaltliche Schwerpunkt lag auf den Themen Nährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel. So entstand die Idee eines riesigen Pop-up-Buches mit plakativen Illustrationen von Anna Blombach.

Zentraler Hingucker war ein „nimmersatter Riesen-Mund“. Er forderte Nährstoffe und involvierte die Besucher in einen interaktiven Dialog. Eine übergroße Tablettenschachtel lieferte Hinweise auf unseriöse Versprechen und die dubiose Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln. „Botschaft: Das sind keine Medikamente und es gibt keine strengen Kontrollen.“

Besucher konnten zudem ihr Wissen am Nährstoff-Wissenrad oder den Einkaufskörben testen, indem sie einen optimalen Lebensmittel-Mix für verschiedene Ernährungstypen zusammenstellten.

Als Eventelement bereitete Biospitzenkoch Tino Schmidt in der Showküche kleine Snacks zu und klärte zusammen mit einem Wissenschaftler des BfR über Nährstoffe und Risikothemen auf.

Fotos: Martin Müller, Berlin, © simple GmbH/BfR


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Skulpturen als Übersetzer komplexer Themen in Emotionen – BMW Group 100 Jahre
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.