Eventlocation Tipp in Berlin: KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst

KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst | Foto: Marco Funke

In der ehemaligen Kindl-Brauerei in Berlin Neukölln befindet sich seit 2016 ein außergewöhnlicher Ausstellungsort für internationale Gegenwartskunst: das KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst. Der denkmalgeschützte Gebäudekomplex wurde 1926-1930 in Anlehnung an den deutschen Expressionismus in rotem Backstein errichtet. Nach einer behutsamen Sanierung begeistert das Gebäude heute mit einer modern-industriellen Atmosphäre.

Der unter Denkmalschutz stehende Gebäudekomplex wurde sorgfältig saniert und umfasst heute eine Ausstellungsfläche von mehr als 1.600 qm. Die historisch-sensiblen Umbaumaßnahmen schufen einen modernen, vielfältig nutzbaren Präsentations- und Produktionsort mit imposanten industriellem Charakter.

Ein Highlight ist das ehemalige Sudhaus der Brauerei mit sechs riesigen Kupferkesseln, den damals größten Sudpfannen Europas. Heute befindet sich dort ein Café mit angrenzendem Biergarten.

Das Ausstellungsprogramm des KINDL umfasst mehrere große Ausstellungen pro Jahr und wird durch Veranstaltungen, Künstlergespräche, Vorträge und Konzerte ergänzt.

Räume für Events mieten

Veranstalter können nach Absprache das Sudhaus (Café), das ehemalige Maschinenhaus M0 mit der historischen Kanzel, das 20 Meter hohe Kesselhaus und die Kunstvermittlungsräume anmieten. Natürlich kann man in dem Rahmen auch eine Sonderführung für die Gäste organisieren. Mehr Fotos und Infos gibt es auf der Website und auf Anfrage.

KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst

Kesselhaus | Foto: Jens Ziehe
Maschinenhaus M0 | Foto: Wibke Scharpenberg
Sudhaus | Foto: Juliane Flöting
Kunstvermittlung | Foto: Juliane Flöting

Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Ein Theaterstück, zeitgleich und gemeinsam in zwei Städten: „Die Parallelwelt“
Augmented Reality Kunst: [AR]T Walks
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.