Tipps & Leitfaden für umweltfreundlichere Tourneen, Konzerte und Veranstaltungen: Green Touring Guide

Foto von Jisu Han | Unsplash

Die Band Coldplay wird für ihr neues Album nicht auf Tour gehen. Vielleicht hast Du das schon gelesen. Der Grund: Die Konzerte samt Logistik sind aktuell zu umweltschädlich. Eine mögliche kommende Tournee soll daher die bestmögliche Version im Sinne der Umwelt sein. Das erklärte Ziel ist nicht nur eine Tour, die CO2-neutral sondern sogar positiv für die Umwelt ist, wie Sänger Chris Martin bei BBC News sagte.

Ein ambitioniertes Ziel – und eine Nachricht, die dem Thema Nachhaltigkeit eine Menge PR verschafft hat. Die Meldung ging quer durch viele Medien und schafft hoffentlich mehr Bewusstsein!

Der ideale Moment, um auf Tipps hinzuweisen, welche nachhaltigeren Maßnahmen auch Du rund um Konzerte, Festivals oder Veranstaltungen ergreifen kannst! Einen guten Überblick bietet die Website greentouring.net. Dort finden sich viele Informationen, Beispiele und Link-Tipps (Marktplatz) für Veranstalter und Bands.

Green Touring Guide

Besonders empfehlenswert ist der dortige Green Touring Guide! Ein Leitfaden von Studierenden der Popakademie Baden-Württemberg, der Green Music Initiative und kollektif. Auf über 50 Seiten werden dort alle relevanten Teilbereiche – Mobilität, Venue, Catering, Hospitality, Merchandise und Kommunikation – angesprochen und mögliche Maßnahmen verständlich erklärt.

Wichtig ist den Herausgebern, dass sie niemandem bedingungslosen Verzicht aufdrücken, sondern Alternativen aufzeigen möchten, die vielleicht sogar angenehmer, günstiger und erlebnisreicher sind.

» Zum Green Touring Guide

 
Als Einstieg bietet die Seite auch 30 Tipps für grünere Touren. Hier sind Anregungen daraus, die bei allen Veranstaltungen eingesetzt werden können.

Erste Anregungen für nachhaltigere Konzerte und Veranstaltungen

  • Locations & Hotels: wähle Locations und Hotels, die selbst nachhaltige Maßnahmen umsetzen, u.a. Ökostrom nutzen und für alle gut erreichbar sind
  • Catering: wähle einen umweltbewussten Caterer, überdenke Cateringmenge und -angebote, biete regionales, saisonales und vegetarisches Essen an und mache mehr selbst, wenn möglich
  • Logistik: plane Fahrten, Personal und Equipment gemeinsam und effizient
  • Aktionen & Partner: weise Besucher auf Mitfahrgelegenheiten hin, rege die Nutzung des ÖPNV an und arbeite mit NGOs und lokalen Anbietern zusammen
  • Müll reduzieren: benutze wiederverwendbare Materialien, verbanne Plastikbecher/-flaschen, biete Wasserspender an, verwende weniger Promo- und Merchandise-Material bzw. achte auf faire und Bio-Materialien
  • Kommunikation: sei ein Vorbild, informiere transparent und realistisch, vermittle eine positive Grundhaltung und meide Greenwashing

» Weitere Infos und Tipps rund um nachhaltigere Veranstaltungen findest Du auch bei uns


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Umfrageergebnis: Verantwortungsbewusstsein in der Live-Kommunikation
Festivals: Besucher wünschen sich mehr Nachhaltigkeit, starke Themen und intimere Events
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.