Restaurant-Erlebnis: Haute Cuisine, Raumdesign & politische Statements – Alchemist in Kopenhagen

Restaurants werden schon länger nicht mehr alleine wegen des guten Essens besucht. Immer öfter geht es dabei um ein möglichst außergewöhnliches (Raum)Erlebnis. Das neu eröffnete Restaurant Alchemist in Kopenhagen setzt in diesem Kontext neue Maßstäbe.

Die neuen Räume des Restaurants befinden sich nun in einem riesigen, ehemaligen Lagerhaus. Zuvor diente es als Kulissenwerkstatt des Royal Danish Theatre. Studio Duncalf unterteilte die 2.000 qm große Fläche in mehrere markante Bereiche und schuf eine dramatische und außergewöhnliche Kulisse.

360 Grad Raumerlebnis

Das Highlight der Architektur ist der gastronomische Hauptraum: eine Kuppel mit einem Durchmesser von 18 Metern. Die Decke dient als Projektionsfläche für ein visuelles 360 Grad Erlebnis. So ist es möglich z.B. unter einem Sternenhimmel mit Nordlichtern zu essen. Oder umgeben von einer Unterwasserwelt mit schwebenden Quallen – und Plastikmüll. Letzteres bringt uns zu einer weiteren Besonderheit dieses Konzepts.

Gerichte mit politischem Statement

Für das entsprechende kulinarische Highlight sorgt Chefkoch und Co-Inhaber Rasmus Munk, der seine Gäste in 6 Stunden mit 50 Gängen begeistern möchte. Dabei geht es aber nicht nur um Haute Cuisine oder Molekularküche, sondern auch um Gerichte, die sich mit den Problemen dieser Welt auseinandersetzen. Vom Klimawandel über Rassismus, Geiz bis hin zu Verschmutzung und afrikanischem Wassermangel. Es geht um politische Statements. Es gibt Gerichte, die beispielsweise einen Plastikklumpen im Meer kopieren sollen. Ein rotes Lammhirn, mit Kirschsaft eingefärbt, das am Tisch in Scheiben geschnitten wird, soll schockieren und darauf aufmerksam machen, wie viele Lebensmitteln verschwendet werden.
 

Ob bei der wohlhabenden Klientel tatsächlich etwas davon hängenbleibt – oder Weltprobleme einfach zum räumlich-kulinarischen Spektakel werden, bleibt meiner Meinung etwas offen. Doch das Alchemist ist wohl definitiv ein extravaganter Ort. Für eine kleine, exklusive Reisegruppe, die in Kopenhagen unterwegs ist und sechs Stunden Zeit hat, könnte das etwas Besonderes sein.

Video: Restaurant Alchemist in Kopenhagen

Wenn Du das obige Video abspielst, werden weitere Dateien und Skripte von YouTube bzw. Goolge nachgeladen.
Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung für weitere Hinweise.

Foto: Screenshot aus dem Video
via Plot


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Location Tipp: spektakuläres Unterwasser-Restaurant „Under“ in Südnorwegen
Unbewusste Vorurteile: Interaktives Erlebnis soll Diskriminierung besser verdeutlichen
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.