Interaktive Licht-Installation: „Bodies in Motion“

Der Möbelhersteller Humanscale legt bei der Entwicklung seiner Möbel besonderen Wert auf die natürliche menschliche Ergonomie. So sollen Produkte entstehen, die die Gesundheit und den Komfort des Arbeitslebens verbessern. Auf der Mailänder Design Week 2019 sollte dies auf eine besondere und eindringliche Art und Weise erlebt werden.

Das Studio TheGreenEyl und Todd Bracher entwickelten eine interaktive Licht-Installation, die den Kern der Marke als Metapher umsetzte. Dabei bezogen sie sich auf die von Gunnar Johansson entwickelte Methode, bestimmte Schlüsselpunkte mit Lichtpunkten zu versehen, um Bewegungsmuster hervorzuheben. Dieses Vorgehen interpretierten sie als interaktive Installation, die den Raum mit menschlicher Bewegung füllte.

Eine simple, aber elegante Installation, die die BesucherInnen auf eine harmonische Art und Weise aktiviert.

Interaktive Licht-Installation: Bodies in Motion

Foto: Screenshot aus dem Video


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Kontinuum: Multimedia-Installation in einer U-Bahn Station
Echtzeit-Installation: Algorithmische Landschaften eines simulierten Drohnenflugs – „Aeryon“
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.