Futuristische Roboter- & Lichtinstallation: Coda – ein mechanisches Ballett

Für das Lichtfestival Fête des Lumières 2019 in Lyon hat das Collectif Scale eine faszinierende, futuristische Installation entwickelt: CODA. Sie besteht aus 20 Roboterarmen mit je 1,5 Meter langen Lichtbalken. Das Ensemble ist ein mechanisches Ballett aus Leuchtkörpern – ganz ohne Menschen, aber doch lebendig, dynamisch und berührend.

CODA hat seinen Namen aus der Welt des Tanzes und der klassischen Musik. Dieses Wort beschreibt den angehängten oder ausklingenden Teil eines musikalischen Stücks. Dort werden Charakterzüge des ganzen Werks augegriffen und zusammengefasst.

Video: Coda – futuristische Roboter- & Lichtballett

Foto: Screenshot aus dem Video


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Echtzeit-Installation: Algorithmische Landschaften eines simulierten Drohnenflugs – „Aeryon“
Ferngesteuerte LED-Armbänder: effektvoll und nützlich bei Events einsetzen
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.