« alle Pressemeldungen

Rekordumsatz für Kolle Rebbe in 2016: plus 17,5%.

Wieder ein zweistelliges Wachstum, wieder ein neuer Umsatzrekord – das Geschäftsjahr 2016 war das bisher erfolgreichste für die Hamburger Agentur Kolle Rebbe: Das Gross Income stieg deutlich zweistellig um 17,5 % auf nun 34,84 Millionen Euro, was einem Billing-Volumen von 232,4 Millionen Euro entspricht.

Das starke Wachstum entstammt vor allem zwei Bereichen. Es konnten diverse neue Kunden gewonnen werden, darunter auch internationale Mandate. Zum Beispiel kürte die Perform Group mit Sitz in London die Hamburger zur globalen Leadagentur des Sport-Streamingdienstes DAZN. Außerdem wurde das Geschäft mit Bestandskunden deutlich ausgebaut. Die Agentur übernahm weitere Etats von Kunden wie Netflix, Rauch Fruchtsäfte oder O2. Für die Telefonica-Marke verantwortet Kolle Rebbe nun auch das digitale Werbegeschäft.

Insgesamt wächst der Anteil des Digital-Geschäfts der Agentur nachhaltig. Vier von fünf Kunden werden auch im digitalen Bereich betreut, Tendenz weiter steigend. Diese Entwicklung ist auch Folge eines beachtlichen Investments in digitale Köpfe. „Wir konnten vergangenes Jahr einige hochkarätige Experten verpflichten und unsere Kompetenzen in Bereichen wie Web Development, Social Media oder UX-Design massiv ausbauen“, erklärt Andreas Winter-Buerke, GF Beratung. Auch in 2017 soll das digitale Know-how weiterentwickelt werden, ohne dabei in das häufig anzutreffende Silo-Denken zu verfallen.

„Überhaupt“, ergänzt Kreativ-Chef Stefan Kolle, „unterscheiden wir bei Kolle Rebbe nicht zwischen Klassik und Digital, sondern zwischen Markeninszenierung und Produktinnovationen. Dabei bewährt sich unser partnergeführtes Agenturmodell, in dem die Zusammenarbeit aller Disziplinen oberstes Gebot ist. We help each other to be great.“

Das disziplinübergreifende Arbeiten soll sich auch bei einem weiteren Schwerpunkt der Agentur noch stärker auszahlen: der Entwicklung neuer Produkte und Services. Das Team der Korefe, das sich dieser Aufgabe vor allem widmet, wird dafür mit Strategen und Creative Technologists ergänzt, um 2017 den Innovationsbereich zu pushen.

Außerdem fördert die Agentur weiterhin Start-ups. Kolle Rebbe engagiert sich sowohl finanziell als auch mit unternehmerischem Know-how und hilft jungen Gründern, ihre Unternehmen zu entwickeln.

Kolle Rebbe beschäftigt derzeit knapp 300 Mitarbeiter. Auch hier ist die Tendenz weiter steigend. Zum Kundenportfolio gehören neben den genannten Etats weitere große Marken wie Lufthansa, Ritter Sport, HypoVereinsbank, Krombacher oder die TUI.