« alle Pressemeldungen

Avantgarde inszeniert documenta 14-Erlebnisse

Die documenta gilt als eine der weltweit wichtigsten internationalen Ausstellungen für zeitgenössische Kunst. Die Münchner Kreativagentur Avantgarde stellt die persönliche Erfahrung und Berührungspunkte mit den zeitgenössischen Kunstwerken ins Zentrum eines documenta- Besuchs: Mit Spaziergängen über die Ausstellung sowie dem Design und der Umsetzung von documenta- Shops und Merchandising-Produkten inszeniert Avantgarde in enger Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der documenta ein nachhaltiges Ausstellungserlebnis.

Die Stadt Kassel, öffentliche Gebäude und Plätze sowie die Besucher – bei der documenta 14 werden sie alle Teil des lebendigen Diskurses rund um die globale Entwicklungen in der zeitgenössischen Kunst, Kultur und Gesellschaft. Die Münchner Kreativagentur Avantgarde macht den diesjährigen documenta-Besuch mit einem einzigartigen Rahmen zu einer besonderen Kunsterfahrung: Sie konzipiert, plant und organisiert nicht nur in enger Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der documenta die Shops und Merchandising-Produkte, sondern auch vier unterschiedliche Kunstvermittlungsprogramme mit nationalen und internationalen Guides – die sogenannten Spaziergänge mit Choristen. Dabei schöpft die Agentur aus ihrer langjährigen Erfahrung mit der Realisierung von Erlebniswelten und beweist einmal mehr ihre Inszenierungskompetenz im kulturellen Kontext.

„Zeitgenössische Kunst lebt von der intersubjektiven Erfahrung. Deswegen erweitert die Begegnungskommunikation in den Spaziergängen das Kunsterlebnis auf der documenta 14. Die Gedanken und Ideen der Künstler sowie der documenta-Macher manifestieren sich in den documenta 14-Produkten, die wir in den documenta-Shops anbieten. Damit nehmen die Besucher auch ein Stück documenta mit nach Hause“, erklärt Avantgarde-Geschäftsführer Alexander Böttcher. Ob die Konzeption der Merchandising-Produkte, das Durchführen von praktischen Trainings für die Spaziergänge oder das Design und der Betrieb von documenta- Shops – das Ausstellungserlebnis ist die Basis für das Gesamtkonzept. Das interdisziplinäre Avantgarde-Team bildet 166 Choristen für die rund 10.000 geplanten Spaziergänge aus, veranstaltet weitere 155 Besucher- Events und betreut während der Ausstellung vier documenta-Shops.

Die documenta in Kassel ist seit über 60 Jahren für ihre Grenzüberschreitung und –verschiebung in der zeitgenössischen Kunstszene bekannt. Sie findet vom 10. Juni bis einschließlich 17. September 2017 statt. An den insgesamt 100 Ausstellungstagen können die 950.000 erwarteten Besucher an 60 öffentlichen Locations der Stadt 300 Künstler und deren Kunstwerke kennenlernen.