« alle Pressemeldungen

Avantgarde baut mit Tobias Loddenkemper Retail-Kompetenz aus

Bereits seit April 2017 ist Tobias Loddenkemper neuer Director Retail bei Avantgarde. Damit erweitert die Münchner Kreativagentur ihre Kompetenz im strategischen Handelsmarketing. In Zeiten von Flagshipstores und Brand Pop-ups finden Markenerlebnisse zunehmend auch auf Verkaufs- und Handelsflächen statt.

Seine Retailexpertise stellte Loddenkemper zuletzt bei Pandora Jewelry unter Beweis: Dort verantwortete er das gesamte deutsche Handelsgeschäft. Zuvor sorgte er trotz wachsenden Online-Umsätzen für den Ausbau der Buchflächen in Kaufhäusern für die DBH Warenhaus Medienvertriebs GmbH & Co. KG, einem Joint Venture von Hugendubel und Weltbild. „Mit Tobias Loddenkemper haben wir uns einen Spezialisten für den Ausbau unserer Retailprojekte ins Boot geholt. Sowohl Bestandskunden als auch Neukunden können wir damit in neue Bereiche von Erlebniskommunikation einführen“, erklärt Martin Schnaack, Gründer und Geschäftsführer der Kreativagentur Avantgarde.

In seinem neuen Aufgabenfeld fungiert Loddenkemper als Schnittstelle zwischen Handelsmarketing und Erlebniskommunikation. Gemäß dem Avantgarde-Leitsatz „Creating Fans“ bietet das Retailgeschäft großes Potenzial, Markenerlebnisse noch näher am Konsumenten und im Alltag zu inszenieren. In einer zunehmend vernetzten und virtuellen Welt steigt das Bedürfnis nach physischen Erfahrungen. Markenerlebnisse finden daher zunehmend auch am Point-of-Sale statt. Das Schaffen dieser neuen Position bei Avantgarde ist ein weiteren Schritt Richtung integrierte Erlebniskommunikation.

„Ich freue mich auf diese neue Herausforderung. Im Retailbusiness steckt sehr viel kreatives Potenzial, um Marken für Kunden nachhaltig erlebbar zu machen“, ergänzt Tobias Loddenkemper. Auch für das Neukundengeschäft ist der verheiratete Familienvater in seiner Führungsposition ein weiterer wichtiger Pfeiler für Avantgarde.