« alle Pressemeldungen

East End und Dong Energy sorgen für frischen Wind

Saubere Energie aus der Nordsee: Dong Energy lud zur Eröffnungsfeier der neuen Offshore-Windparks Gode Wind 1 und 2 in die dänische Botschaft in Berlin. Unter dem Motto „Das Klima schützen. Offshore-Windkraft stärken.” wllte das dänische Unternehmen seine Positionierung als zuverlässiger Lieferant sauberer Energie unterstreichen. Verantwortlich für Konzept und Umsetzung der Feierlichkeiten war die Hamburger Agentur East End. Die Dienstleister für Markenerlebnisse realisierten das international besetzte Event im Beisein hochkarätiger Gäste aus Politik, Wirtschaft und Presse.

East End entwickelte ein Gesamtkonzept, das eine Podiumsdiskussion und Eröffnungsfeier thematisch verband. Im Rahmen der Diskussionsrunde zum Thema „Unendliche Energie aus der Nordsee: Unersetzlich für die europäische Energiewende?“ wurde die wachsende Bedeutung von Offshore-Energien hervorgehoben. Höhepunkt der Veranstaltung war die offizielle Einweihung der Windparks, die Thomas Thune Andersen, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Dong Energy, einleitete. Gemeinsam mit politischen Vertretern – darunter Kristoffer Böttzauw (Dänischer stellvertretender Staatssekretär), Friis Arne Petersen (Botschafter des Königreichs Dänemark in Deutschland), Samuel Leupold (Vorstandsmitglied von Dong Energy), Martin Neubert (Chief Strategy Officer von Dong Energy) und Volker Malmen (Geschäftsführer in Deutschland von Dong Energy) wurden Gode Wind 1 und 2 symbolisch mit einem Buzzer in der deutschen Nordsee in Bewegung gesetzt. Im Anschluss hatten die Gäste die Möglichkeit, sich intensiv über die Themen Energiewende und Offshore-Energie auszutauschen und einen 360°-Blick auf die neuen Offshore-Windparks über Oculus Brillen zu erleben.

„Wir freuen uns, den Offshore-Weltmarktführer Dong Energy nach der Eröffnung am 26. Juni schon zum zweiten Mal auf seinem Weg konzeptionell und kreativ zu begleiten”, so Oliver Golz, Gründer und Geschäftsführer von East End.