« alle Pressemeldungen

Pop-Up Dinner Experience Pret a Diner verlängert

„Der Moment der Eröffnung, wenn unsere ersten Gäste das neu geschaffene Pret a Diner Ambiente entdecken, ist jedes Mal einzigartig und besonders. Genau darum geht es uns: wir wollen unsere Gäste zum Staunen bringen, sie überraschen, ihre Welt um eine Erfahrung reicher machen“ betont KP Kofler, Gründer und CEO des Premium-Caterers Kofler & Kompanie, anlässlich des Openings der Pop-up Dinner Experience Pret a Diner am Freitagabend, 8. September, in Downtown Frankfurt.

Zeitgleich mit dem Opening gibt Kofler auch die Verlängerung des Pop-ups bekannt: Fünf Wochen lang, zwischen 8. September und 14. Oktober, steht das temporäre Restaurant zum Dinieren und Feiern offen und kann auch danach noch für exklusive Events bis Anfang 2018 angemietet werden. Neben dem kulinarischen Erlebnis sind bei Pret a Diner auch ausgewählte musikalische Live Acts und 3D Mapping zu sehen.

Über den Abend hinweg feierten am Freitagabend rund 500 Gäste gemeinsam mit Pret a Diner-Hauptpartner Aston Martin die Eröffnung des Pop-ups, das bereits zum vierten Mal seit seiner Gründung in Frankfurt am Main gastiert. Für musikalische Unterhaltung sorgte die Frankfurter Band Gastone, deren unvergleichlicher Sound auch in der multinationalen Herkunft der Bandmitglieder begründet ist. Die Vollblut-Musiker stammen aus Argentinien, Polen, dem Balkan, Gambia und Deutschland.
Bis in die frühen Morgenstunden begeisterte der international bekannte DJ Kitsune, Musikproduzent, Gründer und Betreiber eines Independent-Labels, die Gäste von Pret a Diner mit Urban Beats.

Nicht weniger spektakulär ist das diesjährige Kunstprogramm: Dazu wurden zwei Video-Künstler aus Spanien eingeflogen, Alfonso Losco und nEcKo, die über den gesamten Veranstaltungszeitraum hindurch die Dinner Experience begleiten werden, und bereits beim Opening für faszinierte Augenblicke sorgten. Darüber hinaus sind in der gesamten Location zeitgenössische Urban Art Werke vom Künstlerkollektiv Tape Art aus Berlin zu sehen.

Kulinarisches Angebot aus London

Die kulinarischen Stars von Pret a Diner sind in diesem Jahr vier angesagte Food Gastro-Start-ups aus London, allesamt Teil von White Rabbit Fund, einer Entwicklungsplattform von Kofler & Kompanie für Start-ups. Jede Brand bringt ihren eigenen Foodstyle mit: „Kricket“ moderne indische Küche, „Kym‘s“ neu interpretierte chinesische Küche, „Island Poké“ die hawaiianische Form von Sushi, und „A.Mano“ frische italienische Küche.

Der Gast wählt somit aus einem breiten Speisenangebot. Auf der Karte stehen mitunter feuriges indisches Hühnchen, eine himmlische Dessertkombination aus Granatapfel, Rose und Pistazien, frischer Lachs mit Edamame und Mango serviert als trendiges Bowl-Food, gebratene Baby-Artischocken und frische Pasta, süß-pikante Rippchen mit Honig und Anis-Glasur sowie knusprige Ente.

Für zusätzlichen Genuss sorgen Cocktailkreationen: u.a. Barrel Aged Negroni, AMANO Bellini, Li Hing Mui Margarita, Goombay Smash, Dark Matter, Lucky Neem.