« alle Pressemeldungen

Schön und nutzlos? Guido Mamczur von der D’art Design Gruppe spricht über Markenkontakte im digitalen Wandel

Welche Rolle spielen analoge Touchpoints im Zeitalter der digitalen Revolution? Antworten und Beispiele lieferte Guido Mamczur, Geschäftsführer der Neusser Kreativagentur D’art Design Gruppe (Dart), auf der EHI Retail Design Konferenz vom 19. bis 20.09.2017 in Köln.

In seinem Vortrag „Beautiful and useless?“ untersuchte Mamczur interdisziplinäre Kommunikationsmöglichkeiten im Raum. Seiner Ansicht nach geht es dabei vor allem um die multisensorische Übertragung eines Markenkerns in körperlich erfahrbare Raumsituationen. Zur Veranschaulichung zeigte der Dart-Geschäftsführer neue Konzepte und Entwürfe für Bereiche wie Shop, Pop-up, Showroom und Collaboration Spaces. Als Beispiele dienten aktuelle Case-Studies der Agentur, unter anderem das Canon Customer Experience Center in Krefeld, der Auftritt von Gabor auf der neuen Düsseldorfer Schuhmesse Gallery Shoes sowie der erfolgreiche Pop-up Store und daraus resultierende, permanente Shop der Marke Würth in Stuttgart.

Die jährliche EHI Retail Design Konferenz dreht sich um die Zukunft des Handels. Innovative Store-Konzepte werden präsentiert und diskutiert – Impulse und Denkanstöße kommen auch von Vortragenden fachfremder Disziplinen. Veranstalter der Konferenz ist das Kölner EHI Retail Institute.