Beiträge mit Schlagwort „Kommunikation“ Seite 2 von 4

Social-Media & Social-Networking auf Messen - Infografik

Eventmanagement, Social Media · Katharina Stein (Falkowski) · 04.06.2012 · Kommentieren

Wie kann man Social-Media bei Messen einsetzen? Wie sollte man Twitter, Facebook, LinkedIn, Xing, Blogs oder Pinterest wofür nutzen? Was kann man vor, während und nach der Messe machen? Die Infografik "Social Networking & Your Trade Show" gibt nützliche Tipps für Messe-Aussteller.

Spezialfall B2B Messen

Erst kürzlich auf der IMEX in Frankfurt konnten wir wieder beobachten, dass sich die Nutzung von Social-Media bei B2B Messen noch sehr in Grenzen hält. Ehrlich gesagt, liegt der Knackpunkt meiner Meinung nach darin, dass die angebotenen Social-Media Features vor Ort einen Mehrwert haben müssen. Denn wir alle - Aussteller und Besucher - sind gerade bei B2B Messen meistens gut beschäftigt: Termine, Networking, Vorträge usw. Neben den offline Eindrücken auch noch die Muße zu haben, online zu kommunizieren, ist schon was für Heavy-User. Deswegen bin ich der Meinung: das A und O von Social-Media auf B2B Messen ist wieder mal der Mehrwert! Was erleichtert den Messebesuch oder was verbessert die Aufnahme von Infos? Reine Bespaßung oder zusätzliche Aufgaben zu den bereits vielen vorhandenen Reizen werden direkt vor Ort aktuell noch als Überforderung wahrgenommen.

Ideen und Anregungen findet ihr als B2B Messe-Aussteller in der Infografik aber trotzdem. Gerade auch für die Social-Media Arbeit vor und nach der Messe, die für euch ein großes Potential birgt!

Infografik: Social-Media & Social Networking auf Messen

» hier weiterlesen

Vlow! Festival für Raum- & Kommunikationsgestaltung in Bregenz - Kongress-Tipp

Inspiration · Veranstaltungen & Messen · Katharina Stein (Falkowski) · 22.05.2012 · Kommentieren

Alle "Kommunikation im Raum"-Interessenten sollten sich schon mal das Vlow! Festival vom 4.-6. Oktober 2012 in Bregenz vormerken. Der Kongress bezeichnet sich selbst als "Festival im Zwischenraum" und beschäftigt sich mit "Arbeiten, die zwischen den Kompetenzen Raum- und Kommunikationsgestaltung" entstehen.
» hier weiterlesen

Lese-Tipp: die 5 Phasen der Messestand-Inszenierung von Reinhard Philippi

Inspiration · Katharina Stein (Falkowski) · 27.04.2012 · Kommentieren

Was passiert eigentlich im Kopf des Besuchers, wenn er auf einen Messestand kommt? Er durchläuft 5 Phasen, so Reinhard Philippi auf dem messewirtschaft Blog. Vom ersten Eindruck über die Identifikation und Faszination bis zum Abschied.

In dem Artikel "Standkommunikation inszenieren" erklärt der Dramaturg, Regisseur und Trainer sehr schön, wie eine dramaturgisch gut aufgebaute Kommunikation auf einem Messestand aussieht. Aus welchen einzelnen Meilensteinen sie besteht und was sie als großes Ganzes erfolgreich macht. Darunter die Story und die 5 Phasen der Dramaturgie mit Spannungsbogen und Inszenierung. Interessant und eine gute Orientierung.

 
» Zum Artikel & den 5 Phasen der Messestand-Kommunikation

Umfrage: Social Media als Kommunikationsinstrument in der Veranstaltungsbranche

Eventmarketing, Social Media · Katharina Stein (Falkowski) · 11.01.2012 · Kommentieren

Der Nachwuchs bittet euch um Mithilfe und möchte gerne wissen, wie es um die Social Media Nutzung in der Eventbranche bestellt ist! Auch wenn sich in der letzten Zeit Abschluss-Arbeiten mit diesem Thema häufen. Da sich in dem Bereich alles rasant entwickelt, können regelmäßige Kontrollen nicht schaden. ;)

In diesem Fall ist der Nachwuchs konkret Leonie Wandel. Sie studiert Tourism & Travel Management an der Fachhochschule Worms. Ihre 10 kurzen und recht allgemein gehaltenen Multiple Choice Fragen kriegt ihr bestimmt locker in 5 Minuten beantwortet. Und bei reger Beteiligung, werden wir die Ergebnisse später hier im Blog veröffentlichen! :)

» Zur Umfrage - jetzt teilnehmen

 

Leonie Wandel: Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie meine Arbeit unterstützen.

Umfrageschluss ist am 10. Februar! Natürlich werden alle erhobenen Daten anonym ausgewertet und vertraulich behandelt. Die Ergebnisse dienen ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken.

Veranstaltungs-Tipp: 12. Szenografie-Kolloquium der DASA

Veranstaltungen & Messen · Katharina Stein (Falkowski) · 08.12.2011 · Kommentieren

Jährlich veranstaltet die DASA - Arbeitswelt Ausstellung ein Kolloquium zum Thema Szenografie. Bei dem dreitägigen Kolloquium dreht sich alles um die Entwicklungen und Trends von Ausstellungskonzeptionen und -gestaltungen. In interdisziplinären Beiträgen und Workshops untersuchen Wissenschaftler, Referenten aus dem angewandtem Museumswesen sowie bildenden und dramatischen Künsten die nachhaltige Wirkung von Szenografie.

12. Szenografie-Kolloquium:

Von Mittwoch, 18. Januar, bis Freitag, 20. Januar 2012 stehen Aspekte inhaltlicher und methodischer Arbeit der Ausstellungsgestaltung in Museen und vergleichbaren Einrichtungen zur Diskussion. Das 12. Szenografie-Kolloquium widmet sich dem Thema "ZWISCHENRÄUME - Wandel und Übergang".[...]

Untersucht wird insbesondere die räumliche Substanz zwischen gegenständlicher Gestaltung und sinnlicher Wahrnehmung: Zwischenräume zwischen Mensch und Mensch, zwischen Mensch und Objekt, aber auch zwischen den Objekten und Räumen bedeuten eine Fülle von architektonischen, soziologischen, psychologischen, philosophischen und kulturellen Betrachtungsweisen.

» hier weiterlesen

BMW Guggenheim Lab - ein innovatives & interaktives Forschungsevent auf Reisen

Inspiration · Eventmarketing, Veranstaltungen & Messen · Katharina Stein (Falkowski) · 05.10.2011 · 1 Kommentar

Das BMW Guggenheim Lab ist für uns als Eventmarketing Blog aus verschiedenen Blickwinkeln sehr interessant. Einer davon ist die mobile und offene Architektur, ein anderer der interaktive Event-Ansatz. Aber besonders spannend und zukunftsweisend finden wir an diesem Projekt und Event, dass es gleich mehrere Erfolgsfaktoren heutiger und zukünftiger Events unter einen Hut bringt: unter anderem Interaktion und ein gewisser Gemeinschaftsgedanke, problem- bzw. nutzerorientierte Themen und Inhalte, nachhaltige und praxisorientierte Ziele, der Spagat zwischen lokaler und globaler Kommunikation, ebenso zwischen offline und online Kommunikation. Und aus Marketingsicht: weniger Selbstbeweihräucherung und mehr Branding über Inhalte.

Was ist das BMW Guggenheim Lab?

» hier weiterlesen

Veranstaltungstipp zum Thema Markenkommunikation: Konferenz Branded Spaces am 15. & 16. Sep. 2011

Veranstaltungen & Messen · Katharina Stein (Falkowski) · 26.08.2011 · Kommentieren

Die Schaffung einer Marke wird häufig mit einem guten Marketing gleichgesetzt. Doch eine Marke ist mehr, sie setzt sich aus vielen verschiedenen und durchaus komplexen Aspekten zusammen, die zum Teil den Aufgabenbereich der Marketingabteilung übersteigen. So unter anderem natürlich das Design und die Corporate Identity, aber auch eine gelebte Firmenphilosophie, die Qualität des Produkts, Authentizität, das Auftreten der Mitarbeiter, die Architektur des Firmengebäudes usw.

Welche Formen, welche Wege und Möglichkeiten es für die Markenbildung und -kommunikation gibt, thematisiert die Konferenz Branded Spaces - veranstaltet von Karlshochschule International University.

Über 30 Referenten aus 15 Nationen kommen zusammen und tauschen sich über Marken im Raum, Markenerlebnisse und Markenkommunikation aus.
» hier weiterlesen

Mehr Kompetenz & Klarheit - weniger Verkaufsshow: Messen sind Kommunikationsplattformen

Eventmarketing, Marketing & Kommunikation, MICE · Katharina Stein (Falkowski) · 15.08.2011 · Kommentieren

Als Messeaussteller denkt man häufig als Erstes daran, was man als Firma zeigen möchte: an Firmen-Broschüren, das Design des Messestands, die Firmen-Geschichte, die Angebote und Produkte und so weiter. Ist ja auch richtig, aber was fehlt? Der Messebesucher - seine Wünsche und Interessen!

Eine Umfrage, beauftragt von Expoformer, einem Schweizer Messebau-Dienstleister, hat 456 Marketing-Verantwortliche nach ihren Wünschen und Interessen bei Messebesuchen befragt. Wenig überraschendes, aber eindeutiges Ergebnis: B2B Messebesucher suchen die Kommunikation und wollen kompetente Beratung, wollen sich inspirieren lassen und nicht an einer Verkaufsshow teilnehmen!

Die Umfrage hat einige wissenswerte Ergebnisse hervorgebracht, die es hier kurz zusammengefasst gibt. Alle weiteren Ergebnisse und Informationen entnehmt ihr der PDF am Ende des Artikels.

    1. Wie und wovon lassen sich Messebesucher informieren?

    Mund-zu-Mund Empfehlungen sind die wichtigsten Informationsquellen.

  • Mund-zu-Mund Empfehlungen: 67,10%
  • Offizielle Internetseite der Messeveranstalter: 57,20%
  • Ausstellerkatalog der Messeveranstalter: 40,65%
  • E-Mailings & Newsletter der Aussteller: 35,27%
  • Directmailings der Aussteller: 34,19%

» hier weiterlesen

Social-Media Monitoring Praxisleitfaden

Social Media · Katharina Stein (Falkowski) · 04.08.2011 · Kommentieren

"Die nächste Entwicklungsstufe: Zuhören können", so heißt es in der Einleitung dieses Social-Media Monitoring Praxisleitfadens. Und damit trifft Christian Thunig, Stellvertretender Chefredakteur der absatzwirtschaft, den Nagel auf den Kopf. Wer zuhören kann, schöpft Social-Media wirklich aus und kratzt nicht nur an der Oberfläche der Möglichkeiten.

Aber zugegebenerweise ist das gar nicht so leicht. Hier geht es nicht nur um die Einstellung, Social-Media nicht als einseitigen Werbekanal zu verplempern, sondern auch um strukturiertes und organisiertes Vorgehen. Und wie man möglichst professionell, organisiert und gezielt zuhört, arbeitet dieser Praxisleitfaden recht schön und ausführlich auf.

    Wer Fachbegriffe und etwas Werbung nicht scheut, der wird aus diesem Whitepaper einige interessante Informationen mitnehmen. Unter anderem:
    » hier weiterlesen

Kommunikation im Raum & Messebau: haptische Erlebnisse visuell kommunizieren

Inspiration · Kommunikation im Raum · Katharina Stein (Falkowski) · 19.07.2011 · 2 Kommentare

Ein guter Messestand vereint verschiedene Eigenschaften: er ist ansprechend & einladend gestaltet, entspricht der Firmen CI und kommuniziert das Produkt anschaulich & verständlich. Die Krönung: er sorgt für Überraschung und Aufsehen! Eine Strategie um all das zu vereinen ist es, gezielt sinnliche und sensorische Erfahrungen mit dem Produkt aufzugreifen und mit ungewöhnlichen Veränderungen und Effekten zu spielen.

Ein Beispiel für einen solchen sehr gelungenen Messestand lieferte Munksjö, ein Hersteller von Dekorpapier, auf der Interzum 2011. Die Designer von häfelinger + wagner design haben einen eindrucksvollen Messestand entwickelt, der anmutet als sei er aus riesigen Papierbögen erbaut. Um den haptischen und strukturellen Effekt von Papier möglichst echt und wirkungsvoll umzusetzen, ist jedes Detail wichtig: u.a. die erfahrungsgemäße Dicke bzw. Grammatur von Papier, die auch bei der Falt-Skulptur des Messestandes mit ungewöhnlich dünner Wandstärke nachempfunden wurde.

Der daraus resultierende, spannende Effekt: beim ersten Blick sagt uns unser Gehirn, dass der Messestand aus dünnem Papier besteht und beim kleinsten Windstoß umfallen wird.

Sehr gut gemacht und ein tolles Beispiel dafür, wie reine visuelle Kommunikation den Erfahrungsschatz anderer Sinne aufgreifen und damit überraschen kann.

via PLOT Blog