Lichtgrenze: Lichtinstallation zum 25. Jahrestag des Mauerfalls

Lichtgrenze-Installation

Vor 25 Jahren fiel die Berliner Mauer. Ein bedeutendes und emotionales Ereignis, an das mit dem Jubiläumsprojekt „25 Jahre Mauerfall“ erinnert werden soll. Das Zentrum des Projekts bildet die Lichtinstallation „Lichtgrenze“. Sie besteht aus 8000 leuchtenden Ballons und markiert vom 7. bis zum 9. November 2014 den ehemaligen Mauerverlauf quer durch die Stadt.

Die Open-Air-Ausstellung „100 Mauergeschichten“ begleitet die Lichtinstallation und erzählt alle 150 Meter von bewegenden Geschichten rund um die Berliner Mauer. Die historischen Erzählungen wurden von Schulen, Kirchen, Initiativen, Vereinen und Unternehmen beigetragen. Daneben werden die Mauergeschichten auch auf der Website www.fallofthewall25.com erzählt und verortet.

Mit der „Ballonaktion“ sollen die Festlichkeiten am 9. November 2014 ihren Höhepunkt finden. Berliner Bürger und Zeitzeugen können sich vorab als Ballonpaten anmelden. Um 19.00 Uhr sollen sich alle Paten neben ihren Ballons entlang der Lichtinstallation einfinden, ihre persönliche Botschaft an den mit Helium gefüllten Ballon befestigen und sie alle gemeinsam in den Himmel aufsteigen lassen. Ein Ereignis, das sicherlich nicht nur die Menschen bewegen, sondern auch durch viele „Big Pictures“ für Aufmerksamkeit sorgen wird.

Weltweit können Menschen ihre Geschichten und Botschaften zudem in sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #fallofthewall25 oder #fotw25 teilen. Diese werden ebenfalls auf der Website www.fallofthewall25.com gebündelt.

 
„Das Jubiläumsprojekt wird auf Initiative des Landes Berlin von der gemeinnützigen Kulturprojekte Berlin GmbH in Zusammenarbeit mit der Robert-Havemann-Gesellschaft und in Kooperation mit der Stiftung Berliner Mauer realisiert. Das Gesamtprojekt wurde von Moritz van Dülmen, Simone Leimbach, Tom Sello, Frank Ebert, Hans Reitz konzipiert. Die Lichtinstallation basiert auf einer Idee von Christopher Bauder und Marc Bauder.“ Website

Foto oben: Visualisierung der Lichtgrenze am Engelbecken © Kulturprojekte Berlin_WHITEvoid / Christopher Bauder, Foto: Daniel Büche

via Inszemo


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Mystische Lichtinstallation „Forest of Light“ auf der Salone del Mobile 2016
Timetraveler: Augmented Reality App macht Geschichte der Berliner Mauer erlebbarer
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.