Weiterbildung in der Eventbranche: Ohne Eigeninitiative passiert nicht viel! Ergebnisse einer Umfrage

Umfrage-Ergebnisse-Weiterbildung-in-der-Eventbranche2Weiterbildung ist ein präsentes und wichtiges Thema – auch in der Eventbranche. Offiziell befürworten und fördern alle die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und Kollegen. Doch wie sieht das in der Realität aus? Wie gut fördern Arbeitgeber ihre Mitarbeiter wirklich? Wie wird die Qualität des Angebots wahrgenommen? Wir haben nach euren Eindrücken gefragt – hier sind die Ergebnisse!

Angaben zur Umfrage: 88 Teilnehmer, Nachkommastellen wurden gerundet, Mehrfachnennungen waren möglich. Diese Umfrage ist nicht repräsentativ!

Die wichtigsten Ergebnisse

Weiterbildungssituation wird weder als sehr schlecht, noch als sehr gut empfunden
Insgesamt sind viele Antworten zweigeteilt bis hin zu sehr ausgeglichen. Deutliche Positionen hinzu einer sehr schlechten oder sehr guten Weiterbildungsrealität in der Eventbranche sind eher selten. Die folgende zu 48% bestätigte Antwort auf die Frage, ob die Weiterbildung in der Live-Kommunikation ausreichend gefördert wird, gibt wohl einen passenden, zusammenfassenden Eindruck: „Es kommt auf den Arbeitgeber an. Manche bieten viel, andere gar nichts.“

Wer sich weiterbilden möchte, muss selbst aktiv werden
Das ist wohl eines der deutlichsten Ergebnis der Umfrage: wer sich weiterbilden möchte, muss Eigeninitiative zeigen. 45% der Teilnehmer sagen, dass man Weiterbildungen fast immer individuell aushandeln muss. In den optionalen Kommentaren wird diese Sicht ebenfalls sehr deutlich.

Zeit für eine Weiterbildung ist nur sehr begrenzt vorhanden
Zeit ist in der Eventbranche ein sehr knappes Gut. Das spiegelt sich auch in der Weiterbildungsrealität wider. Laut dieser Umfrage können sich die meisten Mitarbeiter etwas Zeit für eine Weiterbildung nehmen bzw. erfragen, aber zumeist nicht viel (43%). 27% der Teilnehmer sagen sogar, dass während der regulären Arbeitszeit gar keine Zeit für Weiterbildungen bleibt.

Die meisten haben in den letzten 3 Jahren an einer oder zwei Weiterbildungen teilgenommen
Das klingt doch wiederum ganz gut. Lediglich 18% der Umfrageteilnehmer haben in den letzten 3 Jahren an gar keiner Weiterbildungsmaßnahme teilgenommen. Die meisten (45%) kamen in den Genuss von 1-2 Weiterbildungen.

Gute interne Weiterbildungsangebote scheinen selten zu sein
Firmen und Agenturen können Mitarbeiter auch intern fördern, z.B. mit Projekten oder Vorträgen von erfahrenen Kollegen oder Mentorenprogrammen. Doch 27% der Umfrageteilnehmer hat so etwas noch bei keinem Arbeitgeber erlebt. 24% sagen hierzu, dass solche Bemühungen zumeist im Arbeitsstress hinten an stehen. 16% empfanden diese Angebote bisher als wenig hilfreich. Nur 16% finden, dass diese Angebote zumeist gut sind.

Fortbildung ist eine Einstellungssache
Circa eine Drittel der Umfrageteilnehmer empfinden Fortbildung als eine Frage der persönlichen Einstellung. Interessiert zu sein, viel zu lesen und den Markt zu beobachten, bringe bereits viel für die eigene Weiterbildung.
Dies sollte aber niemand als Legitimation für fehlende Förderung verstehen! Zudem sollte auch hierfür Zeit zur Verfügung gestellt werden, da im Arbeitsalltag ansonsten ja nur wenig Zeit zu bleiben scheint.

Fehlt es an qualitativ guten Seminaren für (fortgeschrittene) Eventler?
Dieser Gedanke könnte aufkommen, wenn man sich die Antworten der Frage Nr. 5 anschaut. 32% bemängeln das Weiterbildungsangebot für Fortgeschrittene. 18% finden, dass das komplette Angebot an Seminaren eher qualitativ mager ist. Weitere 18% klingen mit einem „Geht so“ auch nicht gerade begeistert. Nur 16% empfinden das Angebot als gut.


Alle Ergebnisse der Umfrage: Weiterbildungsrealität in der Eventbranche

1. Haben Deine bisherigen Arbeitgeber dauerhafte/regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten?

weiterbildung-realiteat-eventbranche-umfrage_1

 

2. Ist bzw. war während des Arbeitsalltags bisher überhaupt Zeit für Fortbildung?

weiterbildung-realiteat-eventbranche-umfrage_2

 

3. Wie wird es denn aufgenommen, wenn man sich etwas Arbeitszeit für eine Fortbildung nimmt?

weiterbildung-realiteat-eventbranche-umfrage_3

 

4. An wie vielen Weiterbildungsmaßnahmen hast Du in den letzten 3 Jahren teilgenommen? Interne sowie externe.

weiterbildung-realiteat-eventbranche-umfrage_4

 

5. Wie empfindest Du die Qualität der externen, öffentlich angebotenen Weiterbildungen für die Live-Kommunikation?

weiterbildung-realiteat-eventbranche-umfrage_5

 

6. Bei welchen Fortbildungs-Anbietern hast Du mal ein Angebot wahrgenommen? (Hier ist eine kleine Auswahl, gerne fehlende im letzten Feld ergänzen!)

weiterbildung-realiteat-eventbranche-umfrage_6
Ergänzend wurde der Management Circle in den optionalen Kommentaren genannt.

 

7. Wie empfindest Du die Qualität der intern angebotenen Weiterbildungen? (z.B. Förderung durch Projekte/Maßnahmen erfahrener, eigener Mitarbeiter)

weiterbildung-realiteat-eventbranche-umfrage_7

 

8. Dein persönlicher Eindruck: Wird die Weiterbildung in der Live-Kommunikation ausreichend gefördert?

weiterbildung-realiteat-eventbranche-umfrage_8

 

9. Um Deine Antworten besser einordnen zu können: auf welchen Teilbereich der Live-Kommunikation beziehen sich Deine Erfahrungen?

weiterbildung-realiteat-eventbranche-umfrage_9

Auffällige Erfahrungsunterschiede zwischen Teilnehmern, die aus Agenturen stammen, die in Unternehmen oder im Bereich Hotel, Location, Messehalle gearbeitet haben, sind in dieser Umfrage nicht erkenntlich.

 

Ausgewählte, teilweise gekürzte Kommentare

„Viele Fortbildungen sind „politisch“ gesteuert und gewollt und schaffen keinen Mehrwert; verkommen zu Leistungsschauen altgedienter Chefs und traditioneller Wertvorstellungen. Bringen nix Neues und untermauern zumeist vorhandene Player im Agenturgeschäft (Selling).“

„In der Anfangszeit meiner beruflichen Arbeit mehr schlecht als recht. Es mögen 20% der Unternehmen sein, die regelmäßig Weiterbildungsangebote unterbreiten und den Arbeitnehmer dann auch entbehren wollen.“

„Beliebte Antwort von Vorgesetzten, auch wenn die Fortbildung (z.B. Workshops auf Messen) kostenfrei ist: ‚Da brauchen Sie nicht hin, Sie können das schon alles.'“

„Selber aktiv werden und Möglichkeiten suchen, dann bekommt man auch oft die Zeit und das Geld, entsprechende Maßnahmen buchen zu dürfen.“

„Wie so oft im Leben, kann man mit Eigeninitiative viel bewegen; speziell in der Eventbranche! Zumeist sind die Firmen KMUs und somit haben fast alle Mitarbeiter die Chance auch einmal direkt mit dem Chef über Weiterbildung zu reden. Wenn du Weiterbildung erfahren möchtest, dann musst du dafür arbeiten, nach Angeboten fragen, nach einer Genehmigung auch Willens sein das Beste daraus zu machen und den zusätzlichen Nutzen für das Unternehmen klar darstellen.“


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Wie sehen Agenturen der Zukunft aus? Beispiel: Mutabor eröffnet Kreativ-Zentrum in Hamburg
Glaubwürdigkeit von Awards: kaum Vertrauen in Jury und Prozesse – Umfrage Ergebnisse
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.