Catering: Ernährungstrends führen zu Herausforderungen, die aber positiv ankommen

catering-viele-lebensmittel-spezial-wunscheDas Bewusstsein für eine gesunde und gute Ernährung ist in den letzten Jahren spürbar gestiegen. Neben Allergien ist es vor allem eine Frage der persönlichen Überzeugung, was „gute Ernährung“ ausmacht. Ob vegetarisch, vegan, bio, regional, laktose- oder glutenfrei – die individuellen Ernährungsformen können heute sehr unterschiedlich aussehen. Ist diese Entwicklung eine Herausforderung für das Event-Catering? Unserer Kurzumfrage nach, ja. Diese Entwicklung birgt tatsächlich Herausforderungen für das Event-Catering. Die damit einhergehenden Effekte empfinden die meisten jedoch trotzdem als positiv.

An der nicht repräsentativen Umfrage haben 84 Personen in einem Zeitraum von 3 Wochen teilgenommen. Die meisten (50%) sind Mitarbeiter aus einer Event/Live-Komm/MICE Agenturen. Danach folgen selbständige Eventler (18%) und „anderweitig Tätige“ (18%). Leider sind nur 12% der Teilnehmer bei Catering-Dienstleistern tätig. Mehrfachnennungen waren möglich. Die Ergebnisse sind gerundet.

Ergebnisse der Umfrage: Sind aktuelle Ernährungsformen ein Problem für das Catering?

Spürbarer Anstieg an speziellen Anforderungen

Eindeutig scheint, dass die Zahl an „speziellen“ Lebensmittel-Anforderungen merklich gestiegen ist. 56% der Umfrage-Teilnehmer sagen, dass sie gestiegen ist. 37% empfinden, dass sie sogar sehr stark gestiegen ist.

Ist die Zahl an speziellen Lebensmittel-Anforderungen beim Catering gestiegen?
catering-umfrage-anstieg


20-30% der Gäste äußern Wünsche

Eine Mehrheit von 43% schätzt, dass im Durchschnitt 20-30% der Teilnehmer bestimmte Wünsche für das Event-Catering äußert. 25% sehen einen Durchschnittswert von 5-10%. Überraschenderweise meinen 18% der Umfrage-Teilnehmer, dass sogar 40-70% der Gäste Anforderungen äußern. Das wäre schon sehr viel!

Konkret geschätzt: Wie viele Gäste äußern im Schnitt bestimmte Anforderungen?
catering-umfrage-prozent


Anforderungen nicht nur von Gästen, sondern auch von Gastgebern

Interessant ist, dass Lebensmittel-Anforderung nicht hauptsächlich von Event-Gästen kommen, wie man vielleicht vermuten würde. Laut 50% der Teilnehmer äußern nicht nur Gäste, sondern auch Gastgeber vermehrt spezielle Anforderungen wie z.B. vegetarische oder laktosefreie Speisen.

Kommen spezielle Anforderungen mehrheitlich nur von Gästen oder auch vom Gastgeber?
catering-umfrage-gast-gastgeber


Vegetarische Alternativen werden am häufigsten gewünscht

Die meist geäußerten Lebensmittel-Anforderungen sind vegetarische (87%), laktosefreie (62%) und glutenfreie (43%) Speisen.

Worum wird am häufigsten gebeten?
catering-umfrage-lebensmittel


Größtes Problem: Inkonsequente Gäste

Entstehen innerhalb dieser Entwicklung tatsächlich Herausforderungen bzw. Probleme beim Catering? Anscheinend ja, denn nur 12% sehen keine. 68% der Teilnehmer sehen die Inkonsequenz der Gäste als größte Herausforderung. Demnach scheinen sich vorher angefragte Speisen vom tatsächlichen Verzehr beim Event recht oft zu unterscheiden.

Interessant wären hier genauere Nachforschungen, warum das so ist. Nicht selten habe ich persönlich die Erfahrung gemacht, dass die vegetarischen oder veganen Speisen nicht ganz so, sagen wir mal, raffiniert sind wie die mit Fleisch oder tierischen Produkten. Dann ist es kein Wunder, dass manche nicht ganz so strikte Gäste spontan umschwenken. Andererseits scheinen nur wenige (12%) der Meinung zu sein, dass es Caterern an Wissen und Erfahrung mit hochwertigen vegetarischen/veganen/allergenfreien Speisen fehlt. Vielleicht sind Event-Gäste einfach doch recht wankelmütig, was wohl auch niemanden wundern würde. ;)

Als nächst größte Probleme nach der Inkonsequenz der Gäste (68%) werden ein größerer Aufwand (43%) sowie kurzfristige Gäste-Wünsche (43%) genannt.

Welche Herausforderungen oder Probleme erlebst Du dabei häufig?
catering-umfrage-probleme


Reaktion: Gäste werden bei jedem Event gefragt

Als Reaktion auf diese Entwicklung fragen die meisten (62%) bei jedem Event nach Gästewünschen. 43% richten sich komplett nach dem Gastgeber bzw. Kunden und wie er das Catering handhaben möchte. 37% der Umfrageteilnehmer stellen sich sogar in der Beratung um und raten standardmäßig zu mehr vegetarischen und veganen Speisen.

Da anscheinend vegetarische Speisen auch am häufigsten angefragt werden, wäre die letzte Option – ein generell höherer Anteil an vegetarischen Gerichten – doch die beste Lösung, oder?! Die beste Lösung für die Gäste, den Kunden, den Caterer – und die Umwelt!

Reagiert ihr bewusst darauf? Wenn ja, wie?
catering-umfrage-reaktion


Trotz Problemen kommt die Entwicklung gut an

Trotz der gestiegenen Anforderungen und Herausforderungen kommt anscheinend keine schlechte Stimmung auf. Ganz im Gegenteil. Eine Mehrheit von 56% empfindet die Entwicklung sogar positiv. Denn so gibt es endlich u.a. mehr vegetarische/vegane Speisenangebote, meinen sie. 31% empfinden andererseits aber auch, dass es immer schwieriger wird alle Gäste zufrieden zu stellen.

Wie empfindest Du die aktuelle Situation als Caterer oder Eventplaner?
catering-umfrage-meinung


Teilnehmer Kommentar:

Ein Umfrage-Teilnehmer hat die perfekten Abschlussworte gefunden:

Bio und regional, mehr Vegetarisches und Veganes ist gut für uns, für die Kunden und die Umwelt. Hoffentlich tut sich hier bald noch sehr viel mehr!


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Wie aktuelle Food Trends Veranstaltungen & das Catering beeinflussen
Event-Catering und Ernährungsformen: Werden Gäste-Wünsche zur Herausforderung?
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.