Toulouse & Montpellier: Mediterrane Technologie- & Industrie Destinationen in Frankreich

Luftaufnahme Toulouse @ Ville de Toulouse

Toulouse

Die viertgrößte Stadt Frankreichs ist besonders als Technologie-Standort bekannt. Neben Airbus, die in Toulouse ihren europäischen Hauptsitz haben, befinden sich weitere große Firmen und Forschungszentren in der Umgebung. Eine solche Bündelung prägt eine Stadt natürlich enorm, zieht unter anderem viele Studenten an und sorgt für ein junges und dynamisches Klima. Gleichzeitig wird die Infrastruktur ausgebaut, bietet gute Anbindungen an den Flughafen, zahlreiche Flugverbindungen, aber auch umfangreiche MICE- und Hotelkapazitäten mit über 14.350 Zimmern, knapp 130 Dienstleistern und bald auch Platz für Events mit bis zu 12.000 Teilnehmern.

Daneben ist aber auch die historische Innenstadt einen Besuch wert. Schon 106 v. Chr. war die Stadt eine wichtige Stellung des Römischen Reichs. Heute prägen die zahlreichen Gebäude verschiedenster Epochen aus roten Backsteinen das Stadtbild. Deswegen wird Toulouse auch die „Ville rose“, die „rosarote Stadt“, genannt. Neben vielen historischen Denkmälern gibt es auch verschiedene historische, aber auch moderne Museen (u.a. ein Museum der ESA über die Raumfahrt, Umwelt und das Universum) zu besuchen.

Links: (c) Ville de Toulouse / Partice_nin | Rechts: (c) Ville de Toulouse

News aus Toulouse:

Neues Mama Shelter in 2018

Zum breiten Hotelangebot wird 2018 noch ein Mama Shelter hinzukommen. Neben 111 Zimmern, einem großen Restaurant mit 300 Plätzen, einer großen Terrasse und einem renovierten Kinosaal mit etwa 45 Plätzen, darf man ganz sicher auch wieder ein architektonisch besonderes Hotel erwarten.

Ausbau des Kongresszentrums

Toulouse strebt aktuell den dritten Platz unter Frankreichs besten Ausstellungskapazitäten an. Mit dem Ausbau des Kongresszentrums sollen 70.000 qm zusätzliche Ausstellungs- und Kongressflächen ergänzt werden. Ab 2021 werden so auch sehr große, internationale Kongresse mit bis zu 12.000 Teilnehmern möglich sein. Der zentrale Vorteil: das Kongresszentrum liegt stadtnah und ermöglicht auch einen unkomplizierten Besuch der historischen Innenstadt.


Place de la Comédie © Ville de Montpellier

Montpellier

Montpellier liegt umgeben von Hügeln etwa 10 km von der Mittelmeerküste entfernt. Um 1000 n.Chr. bekam die Stadt durch ihre Lage zwischen Italien, Spanien und dem Mittelmeer eine große Bedeutung als Handelszentrum. Dadurch entwickelte sich eine bunt gemischte Bevölkerung aus Christen, Juden und Moslems, die Montpellier bis heute prägt.

Eine damalige Einzigartigkeit war die sehr fortschrittliche medizinische Universität, die sowohl jüdische, arabische als auch christliche Kulturen und Einflüsse zuließ. Bis heute ist der Anteil an Studenten (viertgrößte Studentenstadt Frankreichs) sehr hoch. Und auch die Medizintechnik nimmt einen nach wie vor wirtschaftlich bedeutenden Teil in Montpellier ein.

Daneben bietet die Stadt mit ihrem mediterranem, bunt gemischten und jungen Flair eine unverbrauchte Incentive- und Event-Destinationen. Ein internationaler Flughafen, eine gute Infrastruktur sowie knapp 6500 Hotelzimmer und 190 Locations bieten ausreichende Möglichkeiten für Eventplaner.


Toulouse & Montpellier auf der IMEX

Persönliche und direkte Tipps kannst Du Dir auf der IMEX vom 16.-18. Mai 2017 in Frankfurt abholen. Vereinbare einen Termin oder informiere Dich vorab auf der Website des Toulouse Convention Bureau oder des Montpellier Convention Bureau.


Mehr über Frankreich? » Die 9 schönsten und wichtigsten Event-Regionen Frankreichs auf einen Blick: spannende, neue Angebote, Tipps und Infos!


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Jubiläumsveranstaltung „150 Jahre Tengelmann“ – endlich ohne langatmige Reden
Eine Choreografie aus Containern & Frachtkränen – Eröffnungs Event für die APM Terminals Maasvlakte II
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.