Artikelbild für: Aktions-Klopapier gegen Hass und Hetze – „Scheißpapier“ von Goldeimer

Aktions-Klopapier gegen Hass und Hetze – „Scheißpapier“ von Goldeimer

Von Katharina Stein 11.6.2018 ~1 Minute Lesezeit

Hast Du Dich auch schon mal gefragt, was man mit all den hetzenden Flyern und Werbematerialien von rechtsradikalen Gruppen und Parteien machen soll? Einfach nur wegwerfen schien mir irgendwie nicht ausreichend und angemessen genug. Eine Aktion des Komposttoilettenanbieters Goldeimer findet da die passende Antwort und Verwendung!

Aus gesammeltem, hetzendem Wahlkampfmaterial haben sie eine Sonderedition ihrer Toilettenpapiere namens „Scheißpapier“ hergestellt. Ein Klopapier, das unter dem Motto „Hass ist für’n Arsch“ verkauft wurde und Spenden für CURA, ein Opferfonds für Betroffene rechter Gewalt, sammelte. Nach dem unfreiwilligsten Spendenlauf Deutschlands „Rechts Gegen Rechts“ eine ähnlich gut platzierte Aktion gegen Hass und Hetze!

Mit Komposttoiletten helfen

Leider scheint das Scheißpapier nicht mehr erhältlich zu sein. Du kannst dem gemeinnützigen Projekt Goldeimer aber trotzdem helfen, indem Du ihre Komposttoiletten für ein Event mietest oder ihr Klopapier kaufst! Sie setzen sich für einen nachhaltigeren Toilettengang sowie den Bau von hygienischen, sanitären Anlagen weltweit ein.

Ein Klopapier gegen Hass und Hetze – „Scheißpapier“

Teile diesen Artikel
– Werbung – Werbeanzeige

Schreibe den ersten Kommentar!

Was meinst Du dazu? Sag's uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lies diese Artikel als nächstes…