Artikelbild für: Begehbare Installation aus Klebeband: Tape

Begehbare Installation aus Klebeband: Tape

Von Katharina Stein 9.4.2013 ~1 Minute Lesezeit

Gerade in der Eventbranche weiß man, dass Klebeband bzw. Gaffatape die Welt zusammen hält. ;) Hier können sicher alle aus der Branche von den lustigsten Einsatzmöglichkeiten erzählen. Doch dass man aus Klebeband solch beeindruckende und begehbare Installationen machen kann – ok, das könnte vielleicht sogar einen Veranstaltungstechniker beeindrucken.

Verantwortlich für diese schwebende, kokonähnliche Installation ist das österreichisch-kroatische Designkollektiv For Use/Numen. Für die Ausstellung 2010 in der Kunsthalle Schirn in Frankfurt (nächstes Foto unten) hat man ca. 50 km transparentes Klebeband verbraucht und ca. 200 Arbeitsstunden benötigt. Weitere Ausstellungen haben u.a. in Wien, Melbourne, Hasselt, Berlin und Belgrade stattgefunden.

tape-frankfurt5

tape-vienna

tape2

Video mit weiteren Installationen aus Tape & Making Of

Fotos: Screenshots aus dem Video

Teile diesen Artikel
– Werbung – Werbeanzeige

Schreibe den ersten Kommentar!

Was meinst Du dazu? Sag's uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lies diese Artikel als nächstes…

Artikelbild für: Begehbare Installation aus Klebeband: Tape

2D Malerei oder 3D Raum? Verblüffende Illusionen von Alexa Meade