Interaktion eröffnet unendlich viele & neue Perspektiven – Installationen von Cantoni & Crescenti

Von Katharina Stein 4.10.2013 ~1 Minute Lesezeit

Wenn man nicht interagiert, passiert nichts. Wenn man sich aber bewegt, öffnet und austauscht, eröffnen sich unendlich viele und neue Perspektiven. Eine schöne und treffende Aussage, die sich in vielerlei Hinsicht übertragen lässt.

So zumindest meine Interpretation der Projekte und Installationen des Künstler-Duos Cantoni & Crescenti. Sie möchten, dass ihre Installationen erst auf die Aktionen der Besucher reagieren. Ein Beispiel dafür ist ihr erstes Projekt, ein Spiegelraum namens „Cube Infinite“, der durch die Bewegungen der Besucher den Eindruck unendlicher Perspektiven erweckt. Diese Erfahrung macht nicht nur Spaß und sorgt für einen Wow-Effekt, sie lehrt auch etwas über Perspektiven, so die Künstler.

In jedem Fall sicherlich ein abgefahrenes Erlebnis mit einer tollen Aussage!

Teile diesen Artikel
– Werbung – Werbeanzeige

Schreibe den ersten Kommentar!

Was meinst Du dazu? Sag's uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lies diese Artikel als nächstes…