Artikelbild für: Kreek: 3D Multitouch Interface mit elastischer Projektionsfläche

Kreek: 3D Multitouch Interface mit elastischer Projektionsfläche

Von Katharina Stein 21.7.2016 ~1 Minute Lesezeit

Interaktive Touchscreens gehören mittlerweile zur Grundausstattung von Ausstellungen, Events und Messedesigns. Auch wenn sie Firmen und Besuchern eine vielfältige, interaktive Informationsvermittlung ermöglichen, so hält sich das sensorische Erlebnis doch in Grenzen. Das Kölner Büro Fluur für interaktive Gestaltung bietet da ein spannendes Multitouch Interface namens Kreek, das das Erlebnis um eine Dimension erweitert.

„Indem eine dritte Dimension integriert wurde, ermöglicht Kreek im Gegensatz zu konventionellen Modellen eine intensivierte Interaktion. Mit Hilfe einer elastischen Projektionsfläche können Nutzer unter der Verwendung von Druck und durch haptisches Feedback Objekte ansteuern, Schaltflächen bedienen und so Inhalte selbstständig erschließen. Durch die physische Interaktion lösen sich vertraute Grenzen zwischen Körper und Display auf – es entsteht ein symbiotisches digitales Erlebnis.“ Fluur, Produktbeschreibung

Kreek-dreidimensionales-Multitouchinterface-elastische-Projektionsflaeche2

Besonders interessant finde ich die dreidimensionalen Möglichkeiten, um Themenbereiche mit mehreren Ebenen zu verdeutlichen. Man kann in projizierte Objekte hineingreifen und einzelne Schichten nicht nur optisch, sondern auch haptisch erfahren.

Kreek ist als Multi-Touch-Wand oder auch als Tisch erhältlich.

Kreek: Dokumentationsvideo

Beispiel: Falke auf der ISPO 2015

Fotos: Fluur und Screenshot aus dem Video

Teile diesen Artikel
– Werbung – Werbeanzeige

Schreibe den ersten Kommentar!

Was meinst Du dazu? Sag's uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lies diese Artikel als nächstes…

Artikelbild für: Kreek: 3D Multitouch Interface mit elastischer Projektionsfläche

Messedesign: Produkte schlicht und fokussiert inszeniert