Schauspieler der Mark Zuckerberg parodiert - lustige Marketing-Kampagne der Destination Island

Destination-Marketing mit Humor & Ironie: „Icelandverse“ macht sich über Metaverse lustig

Von Katharina Stein 11.7.2022 ~1 Minute Lesezeit

Wie man rund um den Metaverse-Hype für eine physische Meeting- und Event-Destination wirbt – ganz ohne virtuelles Angebot? Island macht es uns mit einer unglaublich lustigen Marketing-Kampagne vor!😂

In einem Werbevideo parodiert Visit Iceland Mark Zuckerberg und macht sich über den Hype um das Metaverse lustig!

Die Kampagne ist bereits seit Ende 2021 im Umlauf, aber ich muss gestehen, dass ich sie noch nicht kannte.

Absolut sehenswert und amüsant – vor allem für uns EventlerInnen und AnhängerInnen echter Erlebnisse. Vielleicht etwas für die nächste Präsentation 😉

Icelandverse: Unglaublich lustiges und cleveres Destination-Marketing

Introducing the Icelandverse

 

Das ist übrigens nicht die erste thematisch clever gewählte und lustige Werbekampagne von Island! 2020 griff unter anderem die Kampagne #LetItOutIceland den angestauten Corona-Frust auf, den man in Island herausschreien sollte.

Weitere Videos und Kampagne gibt es auch bei Youtube zu sehen.

Dieser Artikel hat Dir gefallen?

Abonniere jetzt den kostenlosen eveosblog Newsletter! Erhalte alle 14 Tage die besten & neusten Artikel per E-Mail. Dazu gibt es die Netzlese: Trends und Aktuelles aus dem Internet. Exklusiv nur im Newsletter!

» Newsletter abonnieren
Teile diesen Artikel
– Werbung – Werbeanzeige

Lies diese Artikel als nächstes…

Schauspieler der Mark Zuckerberg parodiert - lustige Marketing-Kampagne der Destination Island

Location: Platoon Kunsthalle Berlin aus 33 Containern