Artikelbild für: Streetart bei Regen: Raining Poetry

Streetart bei Regen: Raining Poetry

Von Katharina Stein 6.6.2016 ~1 Minute Lesezeit

Regen gehört nicht unbedingt zum Lieblingswetter vieler Menschen. Doch Regen hat auch immer etwas poetisches, im positiven Sinne wehmütiges, finde ich. Einige Bostoner Künstler scheinen das ähnlich zu sehen und bringen im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts „Raining Poetry“ Gedichte auf die Straße, die man nur bei Regen lesen kann.

Mithilfe eines „biologisch abbaubaren, wasserabweisenden Sprays“ und Schablonen bringen sie ausgewählte Gedichte auf die Straßen Bostons. Wenn das Spray einmal getrocknet ist, bleiben die Gedichte zunächst unsichtbar. Erst wenn sie mit Wasser in Berührung kommen, erscheinen die Worte wie aus dem Nichts. Eine schöne Idee, um Gedichte auf überraschende Art und Weise in den Alltag und zu den Menschen zu bringen.

Den Effekt haben aber auch andere Künstler schon genutzt. Wie unter anderem Nathan Sharratt und Rainworks, die in den folgenden Videos zeigen, wie es funktioniert – falls Du es mal als Promotion oder für Events nutzen möchtest.

NeverWet Rain Drawing - The Sun'll Come Out Tomorrow

ART THAT ONLY SHOWS UP WHEN IT RAINS – The making of a Rainwork

via Petra Lammers

Dieser Artikel hat Dir gefallen?

Abonniere jetzt den kostenlosen eveosblog Newsletter! Erhalte alle 14 Tage die besten & neusten Artikel per E-Mail. Dazu gibt es die Netzlese: Trends und Aktuelles aus dem Internet. Exklusiv nur im Newsletter!

» Newsletter abonnieren
Teile diesen Artikel
– Werbung – Werbeanzeige

Lies diese Artikel als nächstes…