Die Schönheit des Kollektivs: kinetische Skulptur „Diffusion Choir“

Von Katharina Stein 11.11.2016 ~1 Minute Lesezeit

Die ineinander greifende Zusammenarbeit zwischen Objekten oder auch Menschen, kann nicht nur effektiv sein. Sie kann auch ästhetisch, harmonisch und schön sein. Die kinetische Skulptur „Diffusion Choir“ möchte das mit 400 Faltobjekten visualisieren.

Für das Foyer eines Bürokomplexes in Cambridge, Massachusetts, haben das Studio Sosolimited zusammen mit Plebian Design und Hypersonic eine kinetische Skulptur entworfen, die die organische Schönheit eines Kollektivs feiert. „Diffusion Choir“ visualisiert die Bewegungen eines unsichtbaren, anmutigen Vogelschwarms. Die einzeln steuerbaren Schirme öffnen und schließen sich in langsamen, fließenden Bewegungen. Ein Algorithmus lässt den Schwarm jede Stunde eine ästhetische Choreographie aufführen. Sie soll die Zusammenarbeit der Menschen im Bürogebäude spiegeln. Gleichzeitig schaffen die harmonische Skulptur einen kontemplativen Ort, an dem man zur Ruhe kommen kann.

Die Schönheit des Kollektivs: kinetische Skulptur „Diffusion Choir“

schoenheit-kollektiv-kinetische-skulptur-diffusion-choir2

schoenheit-kollektiv-kinetische-skulptur-diffusion-choir3

Fotos: Sosolimited
via Plot

Teile diesen Artikel
– Werbung – Werbeanzeige

Schreibe den ersten Kommentar!

Was meinst Du dazu? Sag's uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lies diese Artikel als nächstes…