Ausschnitt aus der virtuelle Ausstellung von Radiohead

Virtuelle Ausstellung von Radiohead: „Kid A Mnesia“

Von Katharina Stein 20.12.2021 ~2 Minuten Lesezeit

„Kid A Mnesia“ ist eine Mischung aus virtueller Radiohead-Ausstellung und Online Game. Eine Art spielerisches Kunstmuseum, das sich der melancholischen Musik- und Bildwelt der britischen Band widmet. Ein Projekt, das bestens verdeutlicht, dass ein Videospiel Kunst – und Kunst ein Videosspiel sein können.

Einen großen Teil des Spiels verbringt man damit, durch seltsame, romantisch-düstere Räume mit Radiohead-Kunstwerken zu streifen, während Songs der legendären Alben „Kid A“ und „Amnesiac“ zu hören sind. Allerdings gibt es auch immer wieder videospielartige Erlebnisse. Zum Beispiel kann man in eine Säule hineingehen, um die ikonischen Schlagzeug- und Basslinien eines Songs zu hören, die vorher nicht vorhanden waren. Wenn man aus der Säule heraustritt, verschwinden die Drums und Bässe wieder.

Darüber hinaus hat es wenig mit traditionellen Videospielen gemein. Es gibt keine Feinde, keine Aufgabe oder einen Gewinn. BesucherInnen können sich lediglich durch die Räume und Gänge bewegen – langsamer oder schneller – und an einzelne Elemente heranzoomen. Wenn man es so beschreiben möchte, besteht die Aufgabe darin, die Stimmung, die Objekte, die Geräusche und auffallend schönen Räume in völliger Ruhe zu durchstreifen, auf sich wirken zu lassen und noch unentdeckte Details aufzustöbern. Je mehr Zeit man sich lässt, desto mehr entdeckt man.

Virtuelle Kunst-Ausstellung & Online-Game von Radiohead: „Kid A Mnesia“

 
Dieses digitale Erlebnis ist nicht nur eine poetische, virtuelle Mischwelt aus Museum und Online-Game, sie zeigt auch eine Möglichkeit, zwei legendäre Alben der Band in einem neuen Format zu erleben.

„Kid A Mnesia“ ist seit November 2021 als kostenfreies Spiel für PC, Mac und PS5 bei Epic Games erhältlich.

» Mehr über „Kid A Mnesia“ & Download


 

» Andere virtuelle Erlebnisformate und Projekte

 

Teile diesen Artikel
– Werbung – Werbeanzeige

Schreibe den ersten Kommentar!

Was meinst Du dazu? Sag's uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Lies diese Artikel als nächstes…