Artikelbild für: AR-Experience: Die Mauern der Meinung – zum 30jährigen Jubiläum des Mauerfalls

AR-Experience: Die Mauern der Meinung – zum 30jährigen Jubiläum des Mauerfalls

Von Katharina Stein 12.10.2020 ~1 Minute Lesezeit

2019 feierten wir das 30jährige Jubiläum des Mauerfalls. Doch Mauern gibt es immer noch – und sie scheinen sich in den sozialen Netzwerken sogar zunehmend zu verhärten. Kontroverse Meinungen über Themen wie Politik, Rassissmus, Flüchtlinge oder die Klimakrise spalten die Gesellschaft. Die öffentlich geförderte Chat-Plattform Diskutier Mit Mir e.V. möchte dem entgegenwirken und anonymisierte Personen zusammenbringen, die gegensätzliche Meinungen vertreten. Um dieses Angebot bekannter zu machen, entwickelte Cheil Germany die AR-Experience „Die Mauern der Meinung“.

Seit November 2019 konnten Menschen deutschlandweit virtuelle Mauern der Meinung entdecken: lebensgroße Augmented Reality Mauern voller polarisierender Kommentare aus sozialen Netzwerken. Durch antippen der Mauer, wurde sie zum Einsturz gebracht und die Chat-Option mit einer Person „von der anderen Seite“ geöffnet.

AR-Experience: Die Mauern der Meinung

Durchsprecht die Mauern der Meinung

Fotos: www.meinungsmauern.de

Dieser Artikel hat Dir gefallen?

Abonniere jetzt den kostenlosen eveosblog Newsletter! Erhalte alle 14 Tage die besten & neusten Artikel per E-Mail. Dazu gibt es die Netzlese: Trends und Aktuelles aus dem Internet. Exklusiv nur im Newsletter!

» Newsletter abonnieren
Teile diesen Artikel
– Werbung – Werbeanzeige

Lies diese Artikel als nächstes…

Artikelbild für: AR-Experience: Die Mauern der Meinung – zum 30jährigen Jubiläum des Mauerfalls

Nachhaltiges Messedesign: Was facts and fiction beim BMUV-Messestand anders gemacht haben