Interaktive Lichtshows mit großen Menschenmassen: Besucher als einzelne LED-Pixel

Von Katharina Stein 11.4.2014 ~1 Minute Lesezeit

Die Einbindung von Veranstaltungsbesuchern ist heute ein wichtiger Aspekt der Live-Kommunikation. Bei kleineren Events und Gruppen lässt sich das noch auf sehr verschiedene Art und Weisen umsetzen. Jedoch bei großen Menschenmassen? PixMob zeigt uns eine mögliche Idee und Lösung.

Für ihre Lichtshows nutzen sie große Menschenmengen sozusagen als Leinwände. Dabei bildet jeder Besucher einen LED-Pixel. Das Gesamtwerk entsteht im Zusammenspiel aus allen Teilnehmern. Ein Symbol dafür, dass man als Besucher immer ein Teil des großen Ganzen ist – oder einfach eine schöne Möglichkeit auch große Menschenmengen in ein Event oder eine Show einzubinden.

Wobei ich – ohne jemals selbst an so etwas teilgenommen zu haben – den Eindruck habe, dass der Effekt erst von oben bzw. außen wirklich spannend wird. Inwiefern man das im Publikum als mitreißend empfindet, fällt mir schwer zu beurteilen. In den Stadien kann man aber zumindest auf der jeweils anderen Seite die Show der anderen mitverfolgen und erahnen wie die „eigene Inszenierung“ aussieht.

Das folgende Video ist in jedem Fall ein interessanter Einblick, wie solche Projekte umgesetzt werden und wie die Technologie dahinter funktioniert.

Teile diesen Artikel
– Werbung – Werbeanzeige

Schreibe den ersten Kommentar!

Was meinst Du dazu? Sag's uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lies diese Artikel als nächstes…

Fashion Shows während COVID

Fashion Shows während Covid-19: sieben außergewöhnliche Beispiele & Inspirationen