Nachhaltige Bar aus wiederverwendbaren Materialien und Promotion

Nachhaltige Promotion mit Bar und Pavillon: Heineken „Greener Bar“

Von Katharina Stein 30.5.2022 ~3 Minuten Lesezeit

Lange Zeit und auch noch heute wird viel über Nachhaltgkeit in der Live-Kommunikation gesprochen. Viel mehr aber auch nicht. AuftraggeberInnen wollten bisher nicht für nachhaltigere Events zahlen und Agenturen nicht auf lukrative Projekte verzichten. Doch nachdem der gesellschaftliche Druck endlich groß genug ist, müssen Firmen und Marken Haltung zeigen – ob sie wollen oder nicht. Damit tut sich endlich etwas! Ein Beispiel dafür ist die Promotion-Aktion „Greener Bar“ von Heineken.

Das niederländische Unternehmen Overtreders W hat gemeinsam mit dem Bauunternehmen Fiction Factory für Heineken eine mobile Bar samt Pavillon gebaut. Beide sind laut eigenen Angaben so nachhaltig wie möglich.

Der gesamte Pavillon passt in einen gebrauchten Seecontainer, der mit einem erdgasbetriebenen LKW transportiert wird. Der Container dient als Lagerraum, wenn die Bar in Betrieb ist, und wird nach dem Gebrauchsende wieder auf dem Markt für gebrauchte Container angeboten.

Der Pavillon wurde in Amsterdam gebaut, das Holz dafür lieferte die Firma Stadshout, die in Amsterdam gefällte Bäume zu Bauholz verarbeitet. Die Balken wurden so wenig wie möglich geschnitten, um ihren Wert zu erhalten.

Das Gegengewicht des Pavillons besteht aus acht großen Säcken mit recycelten Heineken-Bannern, die vor Ort mit lokaler Erde und Pflanzen gefüllt werden. Heineken bemüht sich im Anschluss um die Wiederverwendung der Erde und Pflanzen in der Umgebung.

Die Bar wurde aus recycelten Heineken-Kisten und WOBOs (Flaschen, die man als Ziegelsteine benutzen kann) hergestellt. Die Polsterung der Picknickbänke besteht aus recycelter Heineken-Firmenkleidung. Laut Heineken wird der Pavillon zudem mit 100% erneuerbaren Energien betrieben.

Das leicht zu transportierende Dach ist mit Luft gefüllt, bietet einen guten Sonnenschutz und zugleich eine angenehme Lichtquelle. Der Dachstoff wird später vom Hersteller zurückgenommen und wiederverwendet.

Der Pavillon sollte ursprünglich ab 2020 zu Events in ganz Europa reisen, darunter auch zu allen Formel-E-Rennen. Nach der Pandemie kommt er nun etwas verspätet zum regelmäßigen Einsatz.

 

Ganz persönlich freut mich, dass Unternehmen wie Overtreders W, über die wir schon berichtet haben (People’s Pavilion), nun mehr Zulauf bekommen. Dieses und andere Unternehmen leisten schon seit Jahren und aus Überzeugung Pionierarbeit, um möglichst nachhaltige Events und Räume zu gestalten. Jetzt müssen nur noch die Produkte und Praktiken der AuftraggeberInnen tatsächlich und ganzheitlich nachhaltiger werden…

Nachhaltige Promotion & Bar: Heineken „Greener Bar“

The Heineken Greener Bar – A More Sustainable Solution

 

Dieser Artikel hat Dir gefallen?

Abonniere jetzt den kostenlosen eveosblog Newsletter! Erhalte alle 14 Tage die besten & neusten Artikel per E-Mail. Dazu gibt es die Netzlese: Trends und Aktuelles aus dem Internet. Exklusiv nur im Newsletter!

» Newsletter abonnieren
Teile diesen Artikel

Lies diese Artikel als nächstes…