Rauminstallation: Museo Lavazza Universo

Von Katharina Stein 20.9.2018 ~2 Minuten Lesezeit

Im April 2018 eröffnete der Kaffeeproduzent Lavazza sein neues Hauptquartier „Nuvola Lavazza“ in Turin. Im Rahmen dieses Ereignisses wurde auch das Lavazza Museum eröffnet. Herzstück der Ausstellung ist eine Rauminstallation, die die Philosophie der Marke audiovisuell kommunizieren soll. Ein transparenter, dynamischer und doch formgebender Raum im Raum, der das Thema der Wolke – auf italienisch „nuvola“ – ihre Bewegung und Reflexion aufgreift.

Tamschick Media + Space entwarfen dafür einen acht Meter hohen „Raum im Raum“. Begrenzt wird er durch tausende Fäden, die von der Decke herabhängen und als Projektionsfläche dienen. Der Besucher ist eingeladen, den Vorhang durch Berühren oder Durchlaufen zu bewegen, wodurch die Dynamik der bewegten Projektion erhöht werden soll.

Die projizierten Inhalte erzählen vom Ritual des Kaffeetrinkens, von den Meilensteinen der Firma sowie von ihrem Bewusstsein für Innovation und ästhetischen Antrieb. Die Philosophie des Familienunternehmens beruht auf der Idee, einen Moment des Genießens mit anderen Menschen zu teilen. Ein interaktiver, ovaler Tisch im Mittelpunkt der Rauminstallation symbolisiert diesen Ansatz und fungiert als Treffpunkt und Kommunikationszentrum. Die Reihenfolge der immersiven 360 Grad Projektionen kann mithilfe einer Espressotasse, die jeder Gast zu Beginn der Museumsführung erhält, gesteuert werden.

Video: Museo Lavazza Universo

Foto: Screenshot aus dem Video

Teile diesen Artikel
– Werbung – Werbeanzeige

Schreibe den ersten Kommentar!

Was meinst Du dazu? Sag's uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lies diese Artikel als nächstes…